Editorial

Gekapselt oder frisch gemahlen?

Uhr | Aktualisiert
Marc Landis, Chefredaktor CEToday (Quelle: Netzmedien)
Marc Landis, Chefredaktor CEToday (Quelle: Netzmedien)

Das richtige Licht ist ein Wohlfühlfaktor für die Menschen. Gerade wenn es draussen kalt und dunkel ist, freut man sich über eine kuschelige Atmosphäre und warme Lichttöne in der guten Stube. Licht beziehungsweise Lampen bestehen heute längst nicht mehr nur aus einfachen weis­sen Glasbirnen. Modernes Lighting ist smart, vernetzt und lässt sich in verschiedensten Farbtönen und Helligkeiten gezielt über Sprache oder Apps steuern. Die Digitalisierung macht auch vor der Lichtindustrie nicht halt. IoT, Big Data und Connected Lighting sind nicht nur Schlagwörter.

Licht ist deshalb auch eines der Themen dieser Ausgabe von "Elektro Heute". Auch schlägt gerade das Halogenlampenverbot in der EU und der Schweiz hohe Wellen. "Elektro Heute" hat im Podium (Seite 26) Experten aus der Lichtbranche befragt, die Auskunft geben über Trends, Marktentwicklungen und die Chancen, die der Lichtmarkt für den Handel bietet.

In dieser Ausgabe lesen Sie ausserdem, warum es sich im März 2019 lohnen dürfte, die International Home and Housewares Show in Chicago zu besuchen (Seite 8). Zudem war unser professioneller Mystery-Shopper Bruno T. wieder auf Tour und liess sich vom Handel zu Kaffeemaschinen beraten. Mit Vorteilen für den Fachhandel, der mit Fachwissen glänzen konnte (Seite 14).

Auch fragen wir in dieser Ausgabe "Gekapselt oder frisch gemahlen?" und stellen Kapselsysteme und Vollautomaten einander gegenüber. Die Antwort auf diese Frage ist für Roger Federer klar. Aber nicht für alle Ihre Kunden.

Ich wünsche viel Lesespass und wie immer: Gute Geschäfte!

Webcode
DPF8_111551

Kommentare

« Mehr