Motion im Nationalrat

Bund soll Mietenden Zugang zu E-Ladestationen sichern

Uhr
von Sara Meier und jor

Künftig sollen Mieterinnen und Mieter Anspruch auf eine Elektroauto-Ladestation haben. Eine Motion dazu nahm der Nationalrat an.

(Source: Michael Fousert / unsplash.com)
(Source: Michael Fousert / unsplash.com)

Mieterinnen und Mieter sollen einen Anspruch auf Elektroauto-Ladestationen haben. Der Nationalrat nahm am 13. Juni 2024 eine entsprechende Motion des Berner GLP-Nationalrats Jürg Grossen an. 

Im Vorstoss schreibt der GLP-Nationalrat, dass Elektroautos während den Standzeiten für die optimale Nutzung und Schonung der Verteilnetze am Netz hängen sollen. So sollen sich Ladevorgänge mit geringer Leistung gut steuern lassen. Zudem würden Netzausbaukosten und Mobilitäts- und Energiekosten für alle minimiert. 

Der Bundesrat beantragte die Ablehnung der Motion, da die Sicherstellung des Zugangs zu Ladeinfrastrukturen für Personen im Mietverhältnis einem Rechtsanspruch auf eine Ladestation gleichkomme. Dies lehnt der Bundesrat ab. 

Beim Kanton Zürich sind übrigens bereits über 3000 Fördergesuche für E-Auto-Ladestationen eingegangen. Mehr dazu lesen Sie hier

Webcode
yunZ5CNC