IHA-Event Connect Fall

Das plant die Haushaltswarenindustrie für die Zeit nach der Pandemie

Uhr
von Silja Anders und lha

Connect Fall, die virtuelle Branchenveranstaltung der International Housewares Association, bietet Fortbildungsveranstaltungen, Produktvorführungen und einen Blick auf die Haushaltswarenindustrie nach der Pandemie. Die Registrierung für den fünftägigen Event ist nun offen.

(Source: diego_torres / Pixabay.com)
(Source: diego_torres / Pixabay.com)

Jeder Tag der virtuellen Branchenveranstaltung der International Housewares Association (IHA), Connect Fall, bietet eine Mischung aus Fortbildungsveranstaltungen und virtuellen Produktvorführungen. Zu Vortragsthemen gehören etwa Stil- und Designtrends, unabhängiger Einzelhandel nach der Pandemie, ein neuer Bericht über Verbraucherausgaben für besondere Anlässe, Branding für Einzelhändler und Lieferanten, Schaufenster-Merchandising und die Bekanntgabe des Global Innovation Award (gia). Startschuss ist am 27. September und Ende am 1. Oktober.

"Basierend auf dem Erfolg unserer ersten virtuellen Veranstaltung 'Connect Spring' im vergangenen Mai wollten wir Käufern und Verkäufern von Haushaltswaren eine weitere Gelegenheit bieten, sich über neue Produktinnovationen, Bildung und Fachwissen auszutauschen", sagt Derek Miller, IHA-Präsident.

Joe Derochowski, Berater für die Heimindustrie bei The NPD Group, eröffnet die Connect Fall mit einem Branchen-Update und -Ausblick. Zu den weiteren Sessions am Montag, 27. September, gehört "Beyond the Pandemic", eine Podiumsdiskussion unter der Leitung von Peter Giannetti, Chefredaktor von Homepage News in Zusammenarbeit mit Tony Curtis-Wellings. Einzelhändler wie "Faraday's Kitchen Store", oder "The Butler's Pantry" werden zeigen, wie führende unabhängige Einzelhändler mit gestärkten Verkaufs- und Betriebsplattformen über die Pandemie hinausblicken.

Weitere Vorträge im Wochenprogramm sind unter anderem:

2022 Style-Trend-Ausblick The Reinvention of Real Life

Nancy Fire, Gründerin und Leiterin von Design Works International, will den Wunsch der Verbraucherinnen und Verbraucher nach einer Verbesserung und Aufwertung der realen Lebenserfahrungen während der Pandemie untersuchen. Ihr Fokus liegt dabei auf Stil, Design und Qualität von Haushaltswaren.

Sind Sie bereit für 2030? Bevorstehende Veränderungen des Lebensstils werden die Wahrnehmung des Zuhauses verändern

Susan Yashinsky, Vizepräsidentin, Innovationstrends, und Mandi Mankvitz, Vizepräsidentin, Engagement-Trends, werden Trends und Strategien untersuchen, die durch die Pandemie beschleunigt werden und bereit sind, den neuen Normalzustand des Jahres 2030 zu schaffen. Zu ihren Diskussionsthemen gehören beispielsweise der generationenübergreifende Einfluss auf Lebensstil und Wirtschaft oder "Raum - Wünsche und Bedürfnisse in einer Welt nach der Pandemie".

Retail Branding Post-Covid

Adrienne Weiss, Markenentwicklerin und Autorin, wird den Prozess der Wiederbelebung reifer Marken und den Aufbau einer Marke von Anfang an erläutern. Sie wird Fallstudien von Build A Bear Workshop bis Baskin-Robbins untersuchen, um die Geheimnisse der Kundenbindung zu lüften.

Weitere Vorträge an der Connect Fall finden Sie hier.

Connect Digital

Die Connect Digital, eine neue virtuelle Veranstaltung mit Schwerpunkt auf digitalen und E-Commerce-Strategien für Lieferanten, findet am 21. und 22. September statt. Die Veranstaltung ist ausschliesslich für Mitglieder der International Housewares Association bestimmt. Jeden Tag werden vier Sitzungen von 11 bis 15 Uhr (CDT) abgehalten. Die Teilnehmer können sich für einen Tag oder beide Tage anmelden. Zu den Themen gehören die Zusammenarbeit mit Einzelhändlern, der Direktvertrieb an Endverbraucher, die Kontrolle der Verkäufe auf Onlinemarktplätzen und die Versandlogistik.

Aaron Conant, Mitbegründer und Geschäftsführer von BWG Connect, wird jede Session moderieren. BWG Connect ist eine Netzwerk- und Wissensaustauschgruppe, die von Marken genutzt wird, um gemeinsam ihre digitale Wissensbasis zu erweitern und bei der Auswahl von Partnern zusammenzuarbeiten.

Am 21. September erwarten Teilnehmende unter anderem die Vorträge "Fortgeschrittene Amazon-Strategie: Werbung, Inhalt und Betrieb für Händler und Lieferanten" oder " Mit dem rechten Fuss voran: Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg im DTC-E-Commerce".

Der 22. September wird Themen wie "Die neuen Anforderungen des digitalen Verbrauchers und wie man die Ausgaben minimiert und die Leistung maximiert" und "DTC-Daten und Feiertagsprognosen für die Haushaltswarenindustrie" behandeln.

Die Registrierung für die "Connect Digital" ist kostenlos.

Neue Vorstandsmitglieder für IHA

Glenn de Stefano, Präsident des Unternehmens Storebound, wurde für eine dreijährige Periode in den Vorstand der IHA gewählt.

Die neue Vorstandspräsidentin ist Yvette Laugier, Managing Director von Peugeot Saveurs Norh America. Ihr Vize-Präsident ist neu Steve Greenspon, CEO von Honey-Can-Do International. Die Rolle des Schatzmeisters übernimmt Neal Asbury, CEO von The Legacy Company. Alle drei werden ihr Amt für ein Jahr ausüben.

Apropos Events: In Zürich-Oerlikon fand vom 12. bis 15. September die Home 21 statt. Den ersten Teil des Eventberichtes lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_230496

Kommentare

« Mehr