House Kit fürs Smarthome

Airthings misst die Luftqualität im ganzen Haus

Uhr

Airthings hat ein System zur Überprüfung der Luftqualität herausgebracht, das sich vor allem für Haushalte eignen soll. Das "House Kit" lässt sich ins Smarthome integrieren und gibt per App Auskunft über den Radongehalt und andere Schadstoffe in der Luft.

Der norwegische Hersteller Airthings hat ein neues System zur Messung der Luftqualität lanciert. Das "House Kit" richtet sich vor allem an Haushalte und Familien, wie Airthings mitteilt. Mit dem Kit liesse sich die Luftqualität in mehreren Räumen gleichzeitig überprüfen.

Die Lösung besteht aus dem Airthings Wave, der den Radongehalt misst, dem Airthings Wave Mini, der Auskunft über flüchtige organische Verbindungen (VOCs), die Luftfeuchtigkeit und Temperatur gibt und dem Airthings Hub. Letzterer ermöglicht laut Hersteller rund um die Uhr und standortunabhängig den Onlinezugriff auf die anderen Geräte und die Luftqualitätsdaten.

Über die App sollen Nutzer, abgesehen von den Daten zur Raumluft, auch Tipps zur Optimierung der Luftqualität erhalten. Wie Airthings schreibt, lassen sich die Geräte über den Hub ins Smarthome integrieren. Das House Kit ist mit dem Google Assistant, Alexa und IFTTT kompatibel.

Das House Kit ist seit dem 20. April in Europa erhältlich. Der UVP liegt bei 349 Franken.

Kassensturz und Saldo haben Luftbefeuchter getestet. Die Ultraschall-Vernebler fielen alle durch, während die Verdunster-Modelle besonders überzeugten. Mehr zum Test erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_177782

Kommentare

« Mehr