Anstieg um 3,2 Prozent

Miele-Umsatz wächst dank Geschäft mit Waschmaschinen

Uhr

Der Umsatz von Miele ist im zweiten Halbjahr 2019 gewachsen. Die positive Entwicklung im Rumpfgeschäftsjahr ist unter anderem auf ein gutes Geschäft mit Waschmaschinen und Staubsaugern zurückzuführen. Der Hersteller gab auch bekannt, in welchen Märkten es besonders gut lief.

(Source: Tim Reckmann pixelio.de)
(Source: Tim Reckmann pixelio.de)

Bei Miele ist der Umsatz in der zweiten Jahreshälfte 2019, verglichen mit dem gleichen Zeitraum 2018, um 3,2 Prozent gestiegen. Damit lag er bei 2,24 Milliarden Euro, wie das Unternehmen mitteilt. Bisher veröffentlichte Miele jeweils Jahreszahlen für den Zeitraum vom 1. Juli bis 30. Juni. Da der Hersteller von Hausgeräten das Geschäftsjahr auf das Kalenderjahr umstellte, war es laut Miele nötig, ein sogenanntes "Rumpfgeschäftsjahr" einzuschieben.

Zur positiven Entwicklung im zweiten Halbjahr 2019 hätten insbesondere grosse europäische Märkte wie die Schweiz, Österreich, die Niederlande und Italien beigetragen. Auch in Deutschland lief es laut Miele gut. Das Geschäft in Hongkong hätte durch die politischen Unruhen gelitten.

Waschmaschinen treiben B2C- und B2B-Geschäft voran

Bei den Produktkategorien trugen Waschmaschinen, Trockner und Staubsauger am stärksten zum Umsatzwachstum bei. Überproportional gewachsen sei der Bereich für Geschäftskunden. Zum Professional-Segment zählen laut Miele Geräte und Services für Gewerbebetriebe, medizinische Einrichtungen und Labore. Auch hier seien Waschmaschinen und Trockner – insbesondere für Kleingewerbe – einer der Wachstumstreiber gewesen.

Um weiter zu wachsen, krempelt Miele seine Organisation um. Zu dieser Reorganisation zählt nicht nur die Umstellung des Geschäftsjahrs sondern auch die Aufteilung auf acht eigenständige Business Units, ein neuer Zuschnitt der Vertriebsregionen sowie ein eigener Standort für die digitale Vermarktung, der gerade in Amsterdam aufgebaut wird, wie das Unternehmen schreibt.

Marktforscher GfK prognostiziert, dass Haushaltskleingeräte für mehr Umsatz am Markt für technische Konsumgüter sorgen werden. Welche anderen Bereiche 2020 zulegen sollen, lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_170217

Kommentare

« Mehr