Swiss National GIA Award

Lifestyle im Haushalt in Chicago entdecken

Uhr

Mitte März trifft sich in Chicago das Who's who der Hausgerätebranche. Die Inspired Home Show, früher bekannt als International Home and Housewares Show, lockt mit über 2200 Ausstellern. In der Windy City misst sich der Gewinner des Swiss National GIA Award mit der weltweiten Konkurrenz.

(Source: IHA)
(Source: IHA)

Jeweils Mitte März findet eine der wichtigsten Haushaltswaren-Messen der Welt statt. Die Inspired Home Show lockt vom 14. bis 17. März in die "Windy City" Chicago. In der drittgrössten Stadt der Vereinigten Staaten von Amerika befindet sich das grösste Messezentrum des Landes. Im McCormick Place direkt am Lake Michigan zeigt die globale Haushaltswarenindustrie zum 123. Mal die Trends im Haushalt auf. Wem die Messe vertraut ist, der dürfte sich über den neuen Namen wundern, war sie doch bisher bekannt als International Home + Housewares Show. Der Namenswechsel ist laut Veranstalter, der International Housewares Association (IHA), Teil der Erweiterung der Plattform The Inspired Home. Über sie will der Verband die Branche unterstützen, mit den Verbrauchern zu interagieren, ihnen Ressourcen bereitzustellen und sie mit Tipps wie Rezepten und Kaufentscheidungen zu versorgen. Zu der Plattform gehört ausser der Messe etwa die Website theinspiredhome.com.

Lifestyle als nächste Evolutionsstufe

Veranstalter IHA lockt mit über 2200 Ausstellern an die Inspired Home Show. In diesem Jahr kamen rund 60 000 Fachbesucher an die Messe. 2020 sollen die Besucher von einem neuen Messekonzept mit Schwerpunkt auf Lifestyle profitieren. Es sei noch nicht lange her, dass der Preis der entscheidende Verkaufsfaktor gewesen sei. Dann seien Design und Funktionalität immer wichtiger geworden, und jetzt sei Lifestyle die nächste Stufe in der Evolution, sagt IHA-Präsident Derek Miller. Diesem Trend wolle die IHA an der kommenden Inspired Home Show Rechnung tragen. Denn wenn das am besten gestaltete Produkt mit dem richtigen Preis nicht zum Lebensstil des Zielkonsumenten passe, kaufe er nicht, ist Miller überzeugt. Die Messe werde dem Handel helfen, zu verstehen, wie Design und Funktion zum Lifestyle seiner Kunden passten. So würde der Handel Wege finden, die Konsumenten zum Kauf von Produkten zu inspirieren, die ihren Lebensstil ergänzten, fügt Müller an.

Die Inspired Home Show wird laut IHA die aktuellen Trends widerspiegeln und mit den vertrauten und neuen relevanten Aspekten aufwarten, die Produktlieferanten und Einzelhändlern dabei helfen sollen, die Bedürfnisse des sich wandelnden Verbrauchermarktes zu erfüllen.

Tipps zum Smarthome und Einzelhandel

Zur Inspired Home Show gehört auch ein umfassendes Rahmenprogramm, das während aller vier Messetage unter anderem Schulungs- und Networkingveranstaltungen sowie Sonderschauen im Innovation Theater, der Smart Talks Stage oder der Inventors Revue bietet. Sie sollen helfen, das eigene Geschäft auszubauen. Im Innovation Theater erfahren Teilnehmer in jeweils 50 Minuten von den Trends im Verbraucherverhalten und Einkauf, im Produktdesign und zu weiteren Themen, die den Einzelhandel betreffen. Dazu gehören auch Themen wie Social Media Management, Internet der Dinge, Vernetzung und Smarthome. In den Smart Talks stehen Menschen und Ideen im Vordergrund mit Themen wie Vernetzung, Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, Sicherheit im Netz, aber auch mit Handelsthemen, wie die aktuellen Ergebnisse in der Verbraucherforschung, im B2B-Lieferkettenmanagement oder B2C-Verbraucherengagement. Die Treffen im kleinen Kreis finden alle 25 Minuten während der Messe am Samstag, Sonntag und Montag statt.Die Inventors Revue richtet sich schliesslich an Hersteller und Erfinder. Sie erfahren etwa Tipps zum Produktlaunch, zur Patent- und Markenbildung, Marketing, Social Media und mehr.

Gesucht: Swiss National GIA Award Winner

Die Inspired Home Show ist auch der Anlass, an dem der Global Innovation Award GIA vergeben wird, der auf der ganzen Welt die innovativsten Retail-Konzepte auszeichnet. Dieses Jahr war mit der Elsasser-Peter AG nach Jahren der Abwesenheit wieder ein Schweizer Haushaltswaren-Geschäft für den GIA nominiert. Für den Gesamtsieg reichte es zwar nicht, dennoch zog Inhaber Hans Jörg Elsasser eine positive Bilanz von der Reise nach Chicago: "Es ist schon schön, Bilder des eigenen Fachgeschäfts in Chicago an der grössten Haushaltswarenmesse der Welt ausgestellt zu sehen. Und die Gespräche mit Fachhändlern und Retailexperten haben mir wichtige Inputs gegeben, wie ich mein Ladenlayout optimieren kann. Zudem ist es gut, wenn man als Haushaltswaren-Händler diese Messe einmal selbst miterlebt hat." "Elektro Heute" sucht zum zweiten Mal als Co-Sponsor gemeinsam mit dem IHA die innovativsten oder schönsten Visual-Merchandising-Displays im Haushaltswarenhandel. Derzeit bestimmt die Jury den Gewinner unter den Teilnehmern des National GIA Switzerland Award, der im März 2020 mit "Elektro Heute" nach Chicago an die Inspired Home Show reisen und die Schweiz am Global Innovation Award vertreten wird.

Wer nicht zu den Teilnehmern des Wettbewerbs gehört und sich damit keine Hoffnungen auf den Gewinn machen kann, aber trotzdem die Inspired Home Show nicht verpassen will, sollte sich an die zuständige Messevertretung für Schweizer Besucher wenden: IHA Deutschland Büro, EK/servicegroup, Melina Meyer +49 521 2092-834, melina.meyer@ek-servicegroup.de.

Tags
Webcode
DPF8_155795

Kommentare

« Mehr