In Chicago

International Home + Housewares Show wird 2020 zur Inspired Home Show

Uhr

Sie gilt als wichtigste Haushaltswaren-Messe der Welt. Die International Home + Houswares Show tritt ab 2020 mit einem neuem Namen auf. Zusammen mit dem Namenwechsel orientiert sie sich an den Lifestyle-Trends der Verbraucher.

Besucher an der Messe 2018 (Source: International Housewares Association)
Besucher an der Messe 2018 (Source: International Housewares Association)

Im nächsten März wird die globale Haushaltswarenindustrie zum 123. Mal nach Chicago reisen, um den wichtigsten Marktplatz der Branche zu eröffnen. Die Veranstaltung wird jedoch unter einem neuen Namen stattfinden: The Inspired Home Show. Im vergangenen Februar gab die International Housewares Association (IHA) bekannt, dass sie den Namen ihres Handelsereignisses, die International Home + Housewares Show, 2020 in The Inspired Home Show, dem globalen Markt für Haushaltswaren von IHA, umbenennen wird.

Die Änderung sei gemäss eigenen Angaben Teil der Erweiterung der Plattform The Inspired Home, die von der Association ins Leben gerufen wurde, um den Verbrauchertrends Rechung zu tragen, die vom funktionalen Wohndesign zur Entwicklung eines angestrebten Lebensstils übergehen würden.

Konsumenten trieben die Einkäufe im Einzelhandel voran und ihr Lebensstil bestimme die Dinge, die sie kaufen. Design und Funktion seien nicht mehr die einzigen Gründe, warum Haushaltswaren gekauft werden.

Neues Messekonzept

Dafür wurde die Messe für die Inspired Home Show im nächsten März mit Schwerpunkt auf Lifestyle neu konzipiert und soll sowohl Ausstellern als auch Einzelhändlern helfen, den Entscheidungsträger, also den Verbraucher, zu erreichen.

Aussteller und Einzelhändler würden eine Ausstellung erwarten, die die aktuellen Trends und Haltungen widerspiegelt. Die Inspired Home Show würde alle relevanten Aspekte der International Home + Housewares Show aufrechterhalten und gleichzeitig neue Elemente einführen, die Produktlieferanten und Einzelhändlern dabei helfen sollen, die Bedürfnisse des sich wandelnden Verbrauchermarktes zu erfüllen, auf dem die Verbraucher ihren eigenen, angestrebten Lebensstil entwickeln möchten, der von digitaler Konnektivität in einer Omnichannel-Umgebung geprägt sei. Die Show würde eine reine Handelsveranstaltung im McCormick Place in Chicago bleiben und ihre "fünf Messen in einem"-Format beibehalten.

Die Sensibilität der Verbraucher würde auch andere Aspekte der Messe beeinflussen, einschliesslich Schulungsveranstaltungen, Sonderschauen und Networking-Veranstaltungen, um sowohl Lieferanten als auch Einzelhändlern zu helfen, ihre Bedürfnisse besser zu erfüllen. Das Keynote-Bildungsprogramm werde Lee Eisemans Präsentation zu den Farbtrends, die Untersuchung von Trends zum Verbraucher-Lebensstil und einen Bericht über Haushaltswaren zum aktuellen Stand der Branche umfassen. Zu den weiteren Bildungsangeboten zählten Sitzungen des Innovationstheaters an allen vier Messetagen, die Smart-Talks-Bühne im IHA-Smart-Home-Pavillon und die Inventors-Revue-Sitzungen.

Tags
Webcode
DPF8_146472

Kommentare

« Mehr