Geschäftsbericht 2018

Zehnder Group ist auf Kurs

Uhr | Aktualisiert

Die Gränicher Zehnder Group hat ihren Gewinn und Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr gesteigert. Das Lüftungsgeschäft wird für den Raumklima- und Radioatorenhersteller immer wichtiger.

(Source: Andreas Hermsdorf / Pixelio.de)
(Source: Andreas Hermsdorf / Pixelio.de)

Die Zehnder Group hat im vergangenen Geschäftsjahr operative Fortschritte erzielt. Wie die Aargauer Zeitung unter Bezug auf Unternehmensangaben schreibt, geht es dem in Gränichen beheimateten Raumklima- und Radiatorenunternehmen unter anderem dank eines Effizienzsteigerungsprogramms wieder deutlich besser. So steigerte die Zehnder Group den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent auf 601,8 Millionen Euro. Der Reingewinn der Gruppe belief sich nach Rückschlägen in den Vorjahren auf 24,5 Millionen Euro. Die Ebit-Marge (Gewinn vor Zinsen und Steuern zu Umsatz) stieg von 4 auf 5,2 Prozent.

Während der Umsatz mit Heizkörpern um 2 Prozent sank, stieg er im Lüftungsbereich um 11 Prozent. Mittlerweile macht das Lüftungsgeschäft 46 Prozent des Gesamtumsatzes aus, im Vorjahr betrug der Anteil noch 43 Prozent.

Für 2019 zeigt sich Zehnder leicht pessimistisch und verweist auf das anspruchsvoller gewordene Marktumfeld in den Hauptmärkten. Verwaltungsratspräsident Hans-Peter Zehnder sagte laut Finanz und Wirtschaft, die Gruppe bewege sich in die richtige Richtung, sei aber "noch nicht auf der Flughöhe, die wir versprochen haben".

Matthias Huenerwadel ist seit November 2018 CEO der Zehnder Group. Weitere Infos zu seinem Stellenantritt finden Sie hier.

Webcode
DPF8_127954

Kommentare

« Mehr