Diagonales Fisheye-Objektiv

Das neue TTartisan-Objektiv fängt auch den Nachthimmel ein

Uhr
von Nadja Baumgartner und lha

TTartisan bringt ein neues Fisheye-Objektiv heraus. Es soll sich mit seinem APS-C- und MFT-Sensor besonders für Landschaftsaufnahmen eignen, kann aber auch die Weiten des Sternenhimmels erfassen.

Das neue diagonale Ultraweitwinkel-Fisheye-Objektiv von TTartisan soll nicht nur grüne Wiesen und Wälder einfangen, sondern auch die Sterne am Nachthimmel. Das 2,0/7,5-Millimeter-Objektiv leuchtet das volle Bildformat des APS-C- und MFT-Sensors aus, wie TTartisan schreibt. Mit seiner hohen Lichtstärke von 1:2,0 sei es auch in der Nacht einsetzbar.

Der Bildwinkel von 180 Grad sorge für eine gekrümmte Perspektive, mit gebogenen Linien und einer Tiefenwirkung des Motivs. Auch ein ND1000-Einschraubfilter ist vorhanden, der an das rückseitige Filtergewinde passe. An einer Kamera mit Vollformatsensor lässt sich das Objektiv aber auch als zirkulares Fisheye nutzen. Die Naheinstellgrenze liegt bei 12,5 Zentimetern.

Aufgenommen mit dem neuen Fisheye-Objektiv. (Source: TTartisan)

Die Blenden- und Fokuseinstellungen erfolgen manuell, wie TTartisan weiter mitteilt. Weiteres Zubehör sind beispielsweise ein Rückdeckel, ein zweiteiliger Frondeckel und ein einschraubbarer ND1000 Filter, der für Zeitrafferfotos eingesetzt werden kann.

Das Objektiv ist laut Fotointern ab einem UVP von 200 Franken mit den Anschlüssen MFT, Nikon Z (APS-C), Sony E (APS-C), Canon RF (APS-C), Fuji X, L-Mount (APS-C) und Canon EF-M im Handel erhältlich.

Auch mit Samyang lässt sich der Nachthimmel fotografieren. Mit dem AF 24mm F1.8 FE stellt der Hersteller ein Objektiv vor, das sich besonders gut für Sternenfotografie eignet. Hier können Sie mehr darüber lesen.

Webcode
DPF8_231299

Kommentare

« Mehr