Neue faltbare Galaxys

Samsung klappt smarter

Uhr

Samsung macht Klapphandys noch smarter – mit seiner neuen Generation der faltbaren Smartphones. Mit dem Galaxy Z Fold3 5G und Galaxy Z Flip3 5G sollen Nutzerinnen und Nutzer ihre Geräte über 200'000-mal auf- und zuklappen können.

Das neue Galaxy Z Foldd3 5G (links) und das neue Galaxy Z Flip3 5G (rechts). (Soruce: zVg)
Das neue Galaxy Z Foldd3 5G (links) und das neue Galaxy Z Flip3 5G (rechts). (Soruce: zVg)

Die neuen faltbaren Smartphones von Samsung sind da. Die beiden Geräte Galaxy Z Fold3 5G und Galaxy Z Flip3 5G zeichnen laut Mitteilung mit hoher Langlebigkeit und einem besseren Falterlebnis die dritte Generation dieser Smartphones aus. Das Z Fold3 5G bietet einen durchgängigen 7,6-Zoll-Infinity-Flex-Display und die "allererste S-Pen-Unterstützung". Das Z Flip3 5G kommt mit erweiterten Kamerafunktionen und extragrossem Cover-Screen.

Auf Langlebigkeit ausgelegt

Beide klapp- beziehungsweise faltbaren Geräte sind mit IPX8-Wasserbeständigkeit ausgestattet, wie Samsung mitteilt. Zudem sind sie mit dem neuen Armor-Aluminium gefertigt und "das besonders harte Corning Gorilla Glass Victus schützt vor Katzern und bei Stürzen". Das Hideaway-Scharnier kam laut Samsung erstmals beim Galaxy Z Flip zum Einsatz. Der Flex-Modus ermögliche nun die Fixierung der Geräte in jedem beliebigen Winkel. Das Unternehmen verspricht von Bureau Veritas verifizierte Falttests, denen die Geräte unterzogen wurden. Diese Tests zeigten, dass die Smartphones ohne Weiteres 200'000 Mal auf- und zugeklappt werden können.

Das Galaxy Z Fold3 5G (Source: Samsung)

Galaxy Z Fold3 5G

Mit dem schlankeren, dünneren und leichteren Design ist das Z Fold3 5G laut Samsung portabler als sein Vorgänger. Die S-Pens kommen in zwei Ausführungen: als S Pen Fild Edition und S Pen Pro. Beide Stifte sollen eine speziell designte, einfahrbare Pro-Spitze mit Kraftbegrenzungstechnologie besitzen.

Das Galaxy Z Flip3 5G (Source: Samsung)

Galaxy Z Flip3 5G

Das Z Flip3 5G bietet laut Samsung die Möglichkeit, durch den Flex-Modus beispielsweise freihändig Selfies aufzunehmen. Funktionen wie die optimierte Quick-Shot-Funktion durch Doppelklick auf die Einschalttaste rundeten das Z Flip3 5G zusätzlich ab.

Mit der Galaxy-Z-Serie erhalten Nutzerinnen und Nutzer laut Samsung Zugang zu noch mehr Apps. Der Hersteller fördert zudem das Remote Test Lab (RTL). App-Entwicklerinnen und –Entwickler können damit ihre Anwendungen direkt installieren und in Echtzeit testen.

Galaxy Buds2

Abgesehen von den zwei neuen Smartphones lanciert Samsung zusätzlich die Galaxy Earbuds2. Wie Samsung mitteilt, bieten die Earbuds Zwei-Wege-Lautsprecher und eine aktive Geräuschunterdrückung.

Ebenfalls neu bei Samsung sind die Galaxy Watch4 und die Galaxy Watch4 Classic. Diese ist laut Unternehmen in der Lage, leistungsstarke Gesundheitssensoren zu betreiben, um beispielsweise unregelmässige Herzschläge zu erkennen, den Sauerstoffgehalt im Blut zu messen oder die Körperzusammensetzung zu berechnen.

Die neue Galaxy Watch2 (Source: zVg)

Preise und Farben:

Galaxy Z Fold3 5G: 1799 Franken (UVP) (256 Gigabyte) beziehungsweise 1899 Franken (UVP) (512 Gigabyte), Phantom Black/Phantom Green/Phantom Silver

Galaxy Z Flip3 5G: 1049 Franken (UVP) (128 Gigabyte) beziehungsweise 1099 Franken (UVP) (256 Gigabyte), Phantom Black/Cream/Lavender/exklusiv im Online-Store: White/Gray/Pink

Galaxy Buds2: 169 Franken (UVP), White/Black/Olive/Lavender

Galaxy Watch4: ab 269 Franken (UVP), Black/Silver/Rose beziehungsweise Green

Webcode
DPF8_225353

Kommentare

« Mehr