Stärkung des digitalen Werbegeschäfts

Schweizerische Post übernimmt Livesystems

Uhr
von Kevin Fischer und ebe

Livesystems ist neu ein Tochterunternehmen der Post. Mit der Übernahme will sich die Post stärker in der digitalen Werbedistribution positionieren. Für die Mitarbeitenden von Livesystems ändere sich nichts.

(Source: scyther5 / iStock.com)
(Source: scyther5 / iStock.com)

Die Schweizerische Post hat am 1. Juli Livesystems übernommen. Livesystems ist auf digitale Werbung im Aussenbereich sowie im öffentlichen Verkehr, an Bahnhöfen, in Läden und in Filialen der Post spezialisiert. Wie die Post mitteilt, will sie mit der Übernahme das Verbreiten physischer Werbung in die digitale Zukunft führen.

"Die Übernahme von Livesystems ist ein logischer Schritt", sagt Johannes Cramer, Konzernleitungsmitglied und Leiter des Bereichs Logistik-Services der Post. "Wir tun das, was wir heute bereits physisch tun, künftig auch digital und können unseren Geschäftskunden die ganze Palette an Dienstleistungen bieten. Mit der Übernahme stärken wir unsere Position als Distributionskanal im Werbemarkt weiter und richten unser Angebot auf die Kundenbedürfnisse von morgen aus. Ich freue mich, das Team von Livesystems im Team Gelb begrüssen zu dürfen."

Anfang 2021 startete das neue Vermarktungsnetz von Livesystems in den Postfilialen, wie Sie hier nachlesen können. Nun hat die Post das Unternehmen akquiriert. Gemäss Mitteilung wird Livesystems zu einer Tochtergesellschaft der Post. Alle 89 Mitarbeitenden bleiben bei Livesystems beschäftigt. Die Redaktion des Nachrichtenportals "Nau.ch" übernimmt die Post laut eigener Aussage nicht. Die Übernahme beschränke sich auf die Werbedistributions-Aktivitäten von Livesystems. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Webcode
DPF8_222013

Kommentare

« Mehr