Gaming-Monitore

Samsungs Odyssey-Familie bekommt Zuwachs

Uhr
von Colin Wallace und cka

Samsung hat seine Gaming-Monitor-Reihe Odyssey um drei neue Bildschirme erweitert. Die neuen Modelle haben ungekrümmte Screens und sollen hochauflösende Bilder und schnelle Reaktionszeiten bieten.

Die neuen Gaming-Monitoren der Odyssey-Reihe von Samsung. (Source: Samsung)
Die neuen Gaming-Monitoren der Odyssey-Reihe von Samsung. (Source: Samsung)

Samsung hat drei neue Gaming-Monitore vorgestellt. Die Bildschirme erweitern die Odyssey-Reihe von Samsung, die sich primär an Gamer richtet, wie der Hersteller mitteilt. Die Screens sind zwischen 24 und 28 Zoll gross und haben eine Auflösung zwischen Full HD und 4k. Alle Modelle lassen sich mit dem höhenverstellbarem Ständer neigen, schwenken und drehen.

Odyssey G7 (Modell: G70A)

Das Topmodell der drei neuen Monitore wartet gemäss Mitteilung dank UHD-Panel mit einer 4k-Auflösung, einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hertz sowie einer Reaktionszeit von einer Millisekunde auf. Der 28-Zoll-Monitor unterstütze sowohl AMD FreeSync Premium Pro als auch Nvidia G-Sync, was sowohl die Latenz verringere als auch Screen-Tearing verhindere. Der Monitor verfüge über eine HDR-400-Zertifizierung (heisst: die Helligkeit kann Spitzenwerte von 400 cd/m² erreichen) und könne starke Kontraste abbilden.

Dank HDMI-2.1-Kompatibilität eigne sich der G7 nicht nur für PC-Gaming, sondern hole auch das meiste aus der neuen Konsolengeneration raus (4K-120Hz). Zusätzlich zum HDMI-Anschluss verfüge der Monitor über Displayport- und USB-Schnittstellen. Am Gehäuse des Bildschirms angebrachte LEDs übertrügen zudem die Farben auf dem Bildschirm in das Umfeld der Nutzenden - Samsung nennt die Funktion "CoreSync-Lighting".

Der Samsung Odyssey G7 mit Hintergrundbeleuchtung. (Source: Samsung)

Odyssey G5 (Modell: G50A)

Der Odyssey G5 verfügt über ein QHD-Panel mit HDR10, was einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln entspricht, einer Bildwiederholrate von 165 Hertz und einer Reaktionszeit von einer Millisekunde. Der Monitor misst 27 Zoll und unterstützt Nvidia G-Sync und AMD Freesync Premium. Der G5 ist HDMI-2.0-kompatibel und verfüge weiter über einen Displayport-Anschluss. Auch dieses Modell verfügt über "CoreSync-Lighting".

Der G7 und der G5 verfügen gemäss Mitteilung über diverse Multitasking-Funktionen, wie etwa eine Picture-in-Picture- und eine Picture-by-Picture-Funktion (PIP bzw. PBP). Darüber liessen sich Inhalte aus mehreren Quellen gleichzeitig anzeigen.

Der Samsung Odyssey G5 (Source: Samsung)

Odyssey G3 (Modell: G30A)

Der dritte Neuzugang von Samsung kommt wahlweise in 27 oder 24 Zoll. Der Full-HD-Monitor liefert eine Bildwiederholrate von 165 Hertz und eine Reaktionszeit von einer Millisekunde. Der G3 unterstützt AMD Freesync, jedoch kein Nvidia G-Sync. Der Monitor unterstützt auch nicht HDR. Zudem sei die maximale Helligkeit mit 250 cd/m² tiefer als bei den anderen Modellen.

Der Samsung Odyssey G3 kommt in zwei Grössen. (Source: Samsung)

Verfügbarkeit und Preise

Bislang hat Samsung noch keine UVP für den Schweizer Markt abgegeben. Die Preisempfehlung für den Deutschen Markt geben jedoch Aufschluss darüber, wie die Preise sich zueinander verhalten.

G70A: August 2021, 869 Euro (UVP Deutschland)

G50A: August 2021, 579 Euro (UVP Deutschland)

G30A, 27": September 2021, 309 Euro (UVP Deutschland)

G30A, 24": Oktober 2021, 259 Euro (UVP Deutschland)

Für alle, die lieber auf dem Sofa als am Schreitisch zocken: MMD hat kürzlich einen 4K-120Hz-Monitor von Philipps vorgestellt. Das Gerät sei speziell für Gaming-Konsolen entwickelt worden, wie Sie hier lesen können.

Webcode
DPF8_221445

Kommentare

« Mehr