Erst Zahlungslösungen, jetzt Shopping

Klarna lanciert Shopping-App für Schweizer Konsumenten

Uhr
von Leslie Haeny und jor

Klarna bringt seine Shopping-App in die Schweiz. Mit der Anwendung soll das Einkaufen im Internet bequemer werden. So gibt die App unter anderem Auskunft über Ausgaben sowie gekaufte Artikel und informiert via Push-Benachrichtigungen über Preissenkungen und Rabattaktionen.

(Source: Klarna)
(Source: Klarna)

Das in der Schweiz in erster Linie für seine Zahlungslösungen bekannte Unternehmen Klarna hat eine Shopping-App lanciert. Mit der Klarna-App wolle die schwedische Firma Nutzerinnen und Nutzern ein verbessertes Einkaufserlebnis bieten und ihnen mehr Flexibilität, Kontrolle und Bequemlichkeit beim Einkaufen im Internet liefern, heisst es seitens Klarna.

Laut Klarna können Nutzerinnen und Nutzer mit der App ihre Suche im Browser beginnen und von dort aus auf Onlineshops zugreifen. Über die App gefundene Artikel lassen sich zudem in persönlichen "Collections" speichern, um so automatisch mittels Push-Benachrichtigung über Preissenkungen und Rabattaktionen informiert zu werden. Weiter erhalten Nutzerinnen und Nutzer ein individuelles Shopping-Dashboard, das einen Überblick der bisher mit Klarna gekauften Artikel und der bisherigen Ausgaben liefert. Auch über den CO2-Fussabdruck der eigenen Einkäufe gibt die App Auskunft.

Retourenmanagement soll folgen

In den kommenden Monaten werden laut Anbieter noch weitere Funktionen hinzukommen. Ausgehend von der Inspirations- und Produktsuche könnten zukünftig alle Einkäufe direkt in der Klarna-App getätigt werden, schreibt das Unternehmen. Nutzerinnen und Nutzer sollen ausserdem bald ihre Finanzen sowie Retouren, Reklamationen und Rückerstattungen in der Anwendung managen können. Die App ist für Android- und iOS-Geräte verfügbar.

Thomas Vagner, Country Manager DACH bei Klarna. (Source: Klarna)

"Nachdem wir bereits seit Jahren mit unseren Klarna-Zahlungsprodukten in der Schweiz präsent sind und hier mit etablierten Händlern wie H&M, Campz, Bikster, Mango oder Calida zusammenarbeiten, ist der Start der Klarna-App für uns der logische nächste Schritt, um zukünftig allen Schweizer Verbraucherinnen und Verbrauchern ein verbessertes Einkaufserlebnis zu ermöglichen und damit ihrer Vorliebe für Mobile-Shopping Rechnung zu tragen", lässt sich Thomas Vagner, Country Manager DACH bei Klarna, zitieren.

Die Klarna-App ist bereits in 17 Ländern, darunter Deutschland, Österreich, die USA und Grossbritannien, im Einsatz. Laut Anbieter verwenden monatlich rund 18 Millionen Nutzerinnen und Nutzer die Anwendung fürs Onlineshopping.

Übrigens: Schweizerinnen und Schweizern ist beim Einkaufen im Internet vor allem der kostenlose Versand wichtig. Das ergab eine Studie von KPMG. Mehr dazu lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_221237

Kommentare

« Mehr