Nachgefragt bei den Home-Fair-21-Organisatoren

Die CE- und Haushaltsgerätebranche erhält eine neue Messe

Uhr

Die FEA Expo ist nicht mehr und auch die CE Trend-Show ist Geschichte. Stattdessen soll eine neue Messe zum Treffpunkt der Schweizer CE- und Haushaltsgerätebranche werden.

Weder die FEA Expo noch die CE Trend-Show haben vergangenes Jahr stattgefunden. Und sie werden auch 2021 nicht durchgeführt, denn die beiden Messen gibt es nicht mehr. Das bedeutet aber nicht, dass die Schweizer Heimelektronik-Branche nun ohne Plattform dasteht, denn mit der Home-Fair-Messe ist bereits eine neue Handelsmesse in Planung.

Hinter dem Format steht der neu gegründete Verein Home Switzerland. "Es gibt heute kaum noch Händler, die nur Consumer Electronic oder nur Kleingeräte verkaufen", sagt Home-Switzerland-Co-Präsident und Panasonic-Schweiz-Chef Philipp Maurer. Der Handel sei seit Längerem hybrid unterwegs, decke also mehrere Sortimentsgruppen ab. "Genau das wollen wir mit der Home-Fair-Messe abbilden." Maurer hat das Co-Präsidium gemeinsam mit iRobotics-Managing-Partner Ilia Mourouzidis inne. Ausserdem zum Vorstand gehören:

  • Adrian Kühne, Geschäftsführer, Jura Vertrieb Schweiz

  • Bastian Cambresy, Key Account Manager, Laurastar

  • Dario Casari, Country Manager, Samsung Electronics Schweiz

  • Michael Keel, Sales Director, Sony Electronics

  • Norbert Lüthi, CEO, Euronics Schweiz

  • Patrick Egli, Geschäftsführer, Electronicpartner Schweiz

  • Philipp Studer, CEO, Trisa Electronics

  • Rico Brecht, Business Leader Personal Health, Philips

Ort und Datum für die Home Fair 21 stehen bereits fest: Sofern es die Situation rund um Covid-19 zulässt, wird die Messe vom 12. bis 15. September in der Halle 550 in Zürich-Oerlikon stattfinden. Laut Maurer stehen dort rund 7000 Quadratmeter Ausstellfläche zur Verfügung. Entsprechend der Location solle auch der "Messe-Groove" urban und trendig werden. "Wir wollen keinen Ständefriedhof kreieren", sagt Maurer. Flankiert werde die Messe ausserdem von Schulungen, Vorträgen und weiteren informativen Programmpunkten.

Die FEA Expo ist Geschichte, der Verkäufertag nicht

Auch wenn die Veranstalter nicht gross auf die FEA Expo und die CE Trend-Show zurückblicken möchten, gibt es zumindest ein Format, das Maurer und Mourouzidis weiterführen wollen: den Verkäufertag. Dieser fand jeweils am letzten Tag der FEA Expo statt und bot grossen Händlern die Möglichkeit, ihre Verkäufer an den Ständen der Aussteller vorbeizuschicken und in puncto Produktneuheiten zu schulen.

"Auch wenn der Verkäufertag mit einem relativ grossen Organisationsaufwand verbunden ist, möchten wir diese Tradition beibehalten", sagt Mourouzidis. Der Tag werde aber nicht nur den grossen, sondern allen interessierten Händlern offenstehen. Ein Punkt, der den Veranstaltern ausserdem wichtig sei, ist die Kostenkontrolle. "Wir legen einen grossen Fokus darauf, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis für potenzielle Aussteller sehr gut ist", erklärt Mourouzidis.

Webcode
DPF8_203730

Kommentare

« Mehr