Staubsaugen, begleiten und aufräumen

CES 2021: Samsung zeigt Roboter für den Haushalt der Zukunft

Uhr
von René Jaun und mka

An der Tech-Messe CES 2021 hat Samsung einen Einblick in den Haushaltsroboter der Zukunft gewährt. Die Geräte sollen dereinst ihrer Besitzerin oder ihrem Besitzer etwa beim Aufräumen nach dem Kochen zur Hand gehen. Doch effektiv auf den Markt kommt vorerst lediglich ein besonders schlauer Staubsauger.

Der Bot Care von Samsung (Source: Samsung)
Der Bot Care von Samsung (Source: Samsung)

Science-Fiction-Filme kennen sie schon lange: Die Roboter, die ihren Besitzer im Alltag unterstützen, ihm Arbeit abnehmen und ganz praktisch zur Hand gehen. Doch in der realen Welt beschränkt sich der Funktionsumfang der schlauen Haushaltshelfer meistens noch aufs Staubsaugen.

Doch manche Tech-Konzerne tüfteln aktiv daran, Roboter im Haushalt nützlicher zu machen. Anlässlich der CES 2021 hat etwa Samsung gezeigt, welche Geräte dereinst durch unsere vier Wände rollen könnten.

Irgendwann kommt der Aufräum-Roboter

Konkret präsentiert das südkoreanische Unternehmen in einer Mitteilung etwa den Samsung Bot Care. Das Gerät soll mittels künstlicher Intelligenz das Verhalten seines Besitzers erkennen und darauf reagieren können, schreibt Samsung. Der Roboter soll ein Assistent oder ein Begleiter im Alltag sein. Er erinnere etwa an Termine, rege aber auch zum Pausemachen an. Zudem hat er einen aufklappbaren Bildschirm, der sich etwa für Videotelefonate eigne, wie "Mashable" unter Berufung auf eine Demo an der CES 2021 berichtet. "The Verge" merkt wiederum an, dass Roboter Care nicht gänzlich neu sei. Samsung habe eine erste Version davon erstmals 2019 präsentiert.

Wortwörtlich zur Hand gehen kann dagegen Samsung Bot Handy. Denn dieser Roboter kann Gegenstände tatsächlich ergreifen und bewegen, schreibt der Hersteller in der Mitteilung. Dies soll mit Objekten verschiedener Form und Grösse funktionieren, und dank künstlicher Intelligenz erkenne das Gerät das Material eines Gegenstandes und könne so die Greifkraft entsprechend anpassen.

Handy soll ein "vertrauenswürdiger Partner bei der Hausarbeit" sein, schreibt Samsung. Konkret könne er dabei helfen, ein Zimmer aufzuräumen oder das Geschirr nach dem Essen einzuräumen. "The Verge" wiederum schaut noch etwas weiter in die Zukunft und erwähnt, dass Handy dereinst auch den Tisch decken, Wein eingiessen oder seinem Chef einen Drink bringen könne.

Vorerst bleibt es beim Staubsauger

Doch ob und wann die präsentierten Roboter effektiv ihren Dienst in der realen Welt antreten, bleibt ungewiss. Laut Samsung befinden sich Care, Handy und einige mehr derzeit in Entwicklung, und weder ein Veröffentlichungsdatum noch ein Preis sind bekannt.

Während der Mensch also weiterhin selber seine Teller nach dem Abwasch einräumen muss, sollen immerhin die Staubsaugerroboter einen Zacken intelligenter geworden sein. Das neueste Samsung-Gerät heisst JetBot 90 AI+ und ist mit Kamera sowie mit LiDAR und 3D-Sensoren ausgestattet, schreibt das Unternehmen. Es soll Gegenstände erkennen und klassifizieren können und kleinen Objekten und Kabeln zuverlässig ausweichen. Dennoch komme der Roboter auch bis in die Ecken des Zimmers - künstliche Intelligenz sei Dank. JetBot 90 AI+ soll gemäss Samsung noch im ersten Halbjahr 2021 in den USA auf den Markt kommen.

Abgesehen von Robotern zeigte Samsung anlässlich der CES 2021 noch viele weitere Produkte, wie etwa Neo-QLED- und Micro-LED-Displays für Endkonsumentinnen und -konsumenten.

Webcode
DPF8_203263

Kommentare

« Mehr