Fashion trifft auf Fotografie

Leica und Zegna machen Fotografen chic

Uhr
von Pamela Beltrame und jor

Leica und die italienische Luxus-Modemarke Zegna spannen zusammen. Die beiden Unternehmen bringen luxuriöse Kamera-Accessoires auf den Markt.

Der Kamerahersteller Leica und die Luxus-Modemarke Zegna haben sich zusammengetan und eine Kollektion von Kamera-Accessoires lanciert. Die Produkte sollen moderne Fotografen ansprechen, wie es in einer Mitteilung heisst. Laut Zegna wurde für die Kollektion das Material "Pelletestuta" verwendet: ein Spezial-Nappaleder, bei dem dünne Nappaleder-Streifen anstelle von Stoffgarnen verarbeitet werden.

Die neue Kollektion beinhaltet:

  • Pelletestuta-Kamera-Holster für die Leica Q2 und Leica M-Kameras für 795 Euro (umgerechnet 860 Franken)

  • Pelletestuta-Protektoren für die Leica Q2 für 495 Euro (umgerechnet 536 Franken)

  • Crossbody-Taschen für fast alle Leica Kompaktkameras (ausgenommen die Leica V-Lux) und die Leica CL mit 18-mm-Pancake-Objektiv für 895 Euro (umgerechnet 969 Franken)

  • Tragriemen für 495 Euro (umgerechnet 536 Franken)

  • Handschlaufen für 275 Euro (umgerechnet 300 Franken)

  • Schlüsselringe für 195 Euro (umgerechnet 211 Franken)

  • runde Pelletestuta-Portemonnaies (für Münzen oder den Leica Q2-Objektivdeckel) für 295 Euro (umgerechnet 320 Franken)

Die Accessoires-Kollektion ist ab sofort weltweit erhältlich. Die Protektoren, Tragriemen und Handschlaufen kommen Mitte Dezember auf den Markt.

Tamron hat fürs neue Jahr ein Standard-Zoom-Objektiv für spiegellose APS-C-Systemkameras von Sony angekündigt. Lesen Sie hier mehr zum 17-70mm F/2.8 Di III-A VC RXD (Modell B070).

Webcode
DPF8_200722

Kommentare

« Mehr