10,7 Milliarden US-Dollar im September

Mehr Gamer und Corona beflügeln Videospielmarkt

Uhr

Der Markt für Videospiele wächst und wächst. Im September machten Anbieter von Konsolen-, PC- und Mobile-Games insgesamt 10,7 Milliarden US-Dollar Umsatz. Bis Ende Jahr sollen die Einnahmen rund 4,5 Milliarden Dollar über dem Ergebnis von 2019 liegen.

(Source: Florian Olivo / Unsplash)
(Source: Florian Olivo / Unsplash)

Der Videospielmarkt wächst weiter. Alleine im September hat die Branche einen Umsatz von 10,7 Milliarden US-Dollar generiert. Das entspricht einem Anstieg von 14 Prozent gegenüber dem September 2019. Laut Safebettingsites stiegen die Einnahmen im Segment Konsolen mit 40 Prozent am stärksten. Im Desktop-Bereich ging es um 10 Prozent aufwärts, während das Segment Mobile 9 Prozent mehr Umsatz verzeichnete.

Das beliebteste Konsolen-Game weltweit war laut Safebettingsites das Basketballspiel "NBA 2K21". Insgesamt 1,9 Millionen Mal wurde es im September digital verkauft. Bei den Mobile-Games hatte das Multiplayer-Online-Battle-Arena-Game "Honor of Kings" die Nase vorn. Die meisten Einnahmen - 96 Prozent der insgesamt 240 Millionen Dollar - generierte das Spiel in China. Im Bereich der PC-Games landete ebenfalls ein Multiplayer-Online-Battle-Arena-Game auf Platz eins. Nämlich "League of Legends".

Die Anzahl Gamer wächst stetig

Bis Ende Jahr sollen Videospiele und interaktive Medien einen Gesamtumsatz von 124,8 Milliarden Dollar einbringen. Im vergangenen Jahr lag der Betrag bei 120,1 Milliarden Dollar, 2018 waren es 115 Milliarden.

Safebettingsites schreibt das starke Wachstum in erster Linie der Coronakrise zu. Ausserdem würden - Pandemie hin oder her - immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten zu Gamern. 2019 spielten global 2,55 Milliarden Menschen Videospiele. Ein Jahr zuvor waren es 2,42 Milliarden. Bis Ende 2020 soll die Anzahl Gamer auf 2,69 Milliarden Personen ansteigen und für 2023 prognostiziert Safebettingsites 3,07 Milliarden Gamer.

Mehr Gamer brauchen mehr Hardware. In Europa sind die Verkaufszahlen von Gaming-Monitoren im Juli drastisch gestiegen. In der Schweiz wurden 187 Prozent mehr Einheiten verkauft als im Vorjahr.

Im CEtoday-Onlinedossier zum Thema Gaming finden Sie abgesehen von News zu Marktentwicklungen auch Berichte über neue Hardware, Streamingangebote und Co.

Webcode
DPF8_196849

Kommentare

« Mehr