E-Sports

MySports lanciert erste eNationalleague der Schweiz

Uhr

Der Bezahlsender MySports startet die erste offizielle E-Sports Eishockeyliga der Schweiz. Dabei arbeitet der Sender mit der National League, der Swiss Ice Hockey Federation SIHF und allen National League-Vereinen zusammen.

(Source: dife88 / pixabay)
(Source: dife88 / pixabay)

Der UPC Sportsender MySports lanciert die erste Schweizer E-Sports Eishockeyliga, wie das Unternehmen mitteilt. Dazu arbeitet der Sender mit der National League, der Swiss Ice Hockey Federation SIHF und allen National-League-Vereinen zusammen. Gestartet wird die eNationalleague durch ein Showturnier mit National-League-Profis am 29. August 2020.

"Erstmals in der Schweiz wird eine E-Sports-Liga in Kooperation mit einem Sportverband sowie allen Eishockey-Vereinen durchgeführt. Dies zeigt definitiv die steigende Bedeutung von E-sports. Unser Ziel ist es, virtuell ausgetragene Wettkämpfe als Ergänzung zu klassischen Sport-Veranstaltungen zu etablieren, die genauso viel Spannung bieten wie physische Matches", sagt Oliver Lutz, Projektleiter E-Nationalleague und eSports.ch bei MySports.

In der E-Nationalleague sollen Eishockey-Fans selbst für ihren Lieblingsverein starten können. Die National-League-Vereine rekrutieren ihre E-Sportler über ein Onlineturnier. Interessenten können sich auf www.e-nla.ch anmelden und ihren Lieblingsverein auswählen. Die Qualifikation startet Mitte Oktober und wird auf der PS4 mit NHL 21 durchgeführt. Wer es ins Halbfinale des Turniers seines Teams schafft, kann offizieller Vertreter des Clubs werden.

Das Thema E-Sport und E-Nationalleauge soll in einem Showturnier am 29. August eingeführt werden. Im zwei gegen zwei Turnier treten die Profis Yannick Zehnder (EV Zug), Jani Lajunen (HC Lugano), Valentin Nussbaumer (EHC Biel) und Yannick Burren (SC Bern) an. Das Turnier wird ab 20 Uhr auf MySports One im TV und auf Twitch (twitch.tv/esportsch) zu sehen sein.

Nach dem Qualifikationsturnier treten die 12 ausgewählten Vertreter von Dezember 2020 bis April 2021 in einer Hin- und Rückrunde der E-Nationalleague an. Jeder Verein absolviert dabei 22 Spiele. Jede Woche wird eines der Spiele Live auf YouTube und Twitch ausgestrahlt. Die Playoffs finden dann vor Publikum in einem Live-Event statt.

E-Sports werden in der Schweiz immer beliebter - wie beliebt, das hat die ZHAW in einer Studie untersucht. Hier geht es zu den Ergebnissen.

Webcode
DPF8_187968

Kommentare

« Mehr