Zürcher Lohnbuch 2020

So viel verdient man 2020 in Handel, Gebäude- und Elektrotechnik

Uhr | Aktualisiert

Das Lohnbuch Schweiz ist das Standardwerk der Schweizer Löhne. Für nahezu alle Berufsfelder gibt die Publikation des Kantons Zürich Auskunft zu Mindestlöhnen und Lohnempfehlungen. Die Redaktion hat das Lohnbuch unter die Lupe genommen.

(Source: Pixabay / Stevepb / CC0 Public Domain)
(Source: Pixabay / Stevepb / CC0 Public Domain)

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich hat sein Lohnbuch für die Schweiz 2020 publiziert. Es enthält Mindestlöhne sowie orts- und berufsübliche Löhne für verschiedene Branchen und wurde zusammen mit Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden verfasst, wie die Herausgeber schreiben.

Die rund 9400 Lohnangaben stammen laut Autoren aus Gesamtarbeitsverträgen (GAV) sowie Empfehlungen und Statistiken schweizerischer Berufs- und Arbeitgeberverbände. Das Lohnbuch gibt somit Auskunft darüber, mit welchem monatlichen Verdienst Arbeitnehmer im Schnitt rechnen können. Darunter finden sich auch Lohnangaben für zahlreiche Berufe aus den Bereichen Telekommunikation, Einzelhandel, Gebäude- und Elektrotechnik.

Die Ergebnisse aus dem Jahr 2018 finden Sie hier.

Telekommunikation

In der Telekommunikationsbranche liegen die Löhne zwischen knapp 4300 Franken für einen Mitarbeiter im Job Level G (zum Beispiel Customer Care Consultant) und 13'269 Franken für einen Mitarbeiter im Job Level D (zum Beispiel Operation Architect). Die Löhne sind damit etwas höher als im Lohnbuch des vergangenen Jahres, über das Sie hier mehr erfahren.

Die Zahlen basieren auf dem neuen GAV der Swisscom. Demnach haben Arbeitnehmer ausserdem Anspruch auf einen 13. Monatslohn, Zuschläge für Nacht- und Sonntagsarbeit sowie mindestens 5 Wochen Ferien (davon 10 Tage bezahlt). Der Mindestlohn beträgt 52'000 Franken im Jahr. Im GAV von Sunrise ist ein Mindestlohn von 4500 Franken im Monat vorgesehen.

Detailhandel

Im Fachdetailhandel gibt das Lohnbuch für ungelernte Mitarbeitende ein monatliches Salär von 3800 Franken an, Mit 4-jähriger Lehre sind es 4200 Franken. Diese Zahlen ergeben sich aus dem GAV zwischen der Genossenschaft Fenaco und den Gewerkschaften Unia und Syna. Dieser beinhaltet auch einen 13. Monatslohn sowie bis zu 7 Wochen Ferien.

Mit zunehmendem Alter steigt der Lohn. Deshalb gibt das Bundesamt für Statistik (BFS) im Detailhandel mit Waren aller Art folgende Löhne an (jeweils unterste Altersklasse/höchste Altersklasse):

  • Ohne Kaderfunktion: 3337 Franken / 4889 Franken

  • Gruppenleiter und Vorarbeiter: 4535 Franken / 6234 Franken

  • Kader, Leiter Teilbereich: 4376 Franken / 7032 Franken

  • Oberes Kader, Mitglied GL: 5124 Franken / 9346 Franken

Gemäss Handels-GAV im Kanton Zürich können kaufmännische und kaufmännisch-technische Angestellte im Detailhandel ausserdem mit einem Lohn von 4329 Franken rechnen. Beim Verkaufspersonal liegt der Lohn bei 4225 Franken. Hierbei ist kein 13. Monatslohn vorgesehen.

Auch bei Verkäufern in Warenhäusern existiert ein GAV. Die Löhne sind:

  • Verkäufer, angelernt: 3900 Franken

  • Verkaufsangestellter, 2-jährige Lehre EBA: 4000 Franken

  • Detailhandelsangestellter, 3-jährige Lehre: 4100 Franken

Gebäude- und Elektrotechnik

  • Elektrotechniker HF: 6833 Franken / 10'667 Franken

  • Elektrotechniker HF, Mitglied der GL: 13'167 Franken

  • Elektrotechniker HF, Angehöriger des Kaders: 10'583 Franken

  • Elektrotechniker HF, Projektleiter: 8917 Franken

  • Elektrotechniker HF, Sachbearbeiter: 7667 Franken

  • Gebäudetechniker HF: 7167 Franken / 10'500 Franken

  • Gebäudetechniker HF, Angehöriger des Kaders: 9167 Franken

  • Gebäudetechniker HF, Projektleiter: 7833 Franken

  • Gebäudetechniker HF, Sachbearbeiter: 6417 Franken

Elektroinstallation

  • Elektromonteur und Elektroinstallateur EFZ: 4475 Franken / 5000 Franken

  • Montage-Elektriker EFZ: 4050 Franken / 4700 Franken

  • Telematiker EFZ: 4650 Franken / 5300 Franken

  • Mitarbeiter mit schulischem Berufsabschluss: 3850 Franken / 4700 Franken

  • Mitarbeiter ohne Berufsabschluss: 3850 Franken / 4520 Franken

Unterhaltungselektronik

Zur Unterhaltungselektronik macht das Lohnbuch nur bei der Reparatur Angaben. Der Branchendurchschnitt liegt hier laut BFS zwischen 4545 (20 bis 29 Altersjahre) und 6232 Franken (50 bis 65 Altersjahre). Mitarbeiter ohne Kaderfunktion können mit einem Lohn zuwischen 4200 und 6155 Franken rechnen, je nach Dienstjahren.

Das Lohnbuch 2020 kann gedruckt oder digital beim kantonalen Amt für Wirtschaft und Arbeit oder beim Verlag Orell Füssli zum Preis von 80 Franken bezogen werden. Darin enthalten sind auch Beschreibungen der einzelnen Berufe sowie Angaben zu branchenüblichen Arbeitsverträgen.

Webcode
DPF8_175632

Kommentare

« Mehr