Schwarz-Weiss-Fotografie

Leica erweitert die M-Serie

Uhr

Kamerahersteller Leica hat seine M-Serie um die digitale Schwarz-Weiss-Kamera M10 Monochrom ergänzt. Das Modell hat einen verbesserten Sensor und ein schlichtes, ganz in Schwarz gehaltenes Design.

Leica hat ein neues Modell seiner Schwarz-Weiss-Digitalkamera-Serie herausgegeben. Laut Hersteller verfügt die M10 Monochrom über einen neu entwickelten 40-Megapixel-Schwarz-Weiss-Sensor. Damit sollen Aufnahmen mit natürlicher Schärfe und hoher Detailauflösung bei allen Lichtbedingungen entstehen. Mit der M10 Monochrom sind ISO-Werte zwischen 160 und 100'000 möglich. Der Hersteller verspricht bei allen ISO-Stufen störungsfreie und detailreiche Bilder.

Die M10 Monochrom ist mit dem gesamten Objektivportfolio der Leica M-Serie kompatibel. Wie der Hersteller schreibt, können der neuen Kamera auch "harte Einsatzbedingungen nichts anhaben". Wie bei anderen Monochrom-Modellen verzichtet Leica auch bei der M10 auf das Rote Logo auf der Vorderseite.

Die M10 Monochrom ist per sofort zu einem UVP von 9350 Franken erhältlich.

Nicht nur Schwarzweiss-Fotografie sondern auch das Knipsen mit der analogen Kamera ist wieder im Trend. Worin der Reiz der analogen Fotografie liegt, lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_166534

Kommentare

« Mehr