Spiegellos im Mittelformat

Hasselblad stutzt den Preis der X1D

Uhr

Hasselblads X1D bekommt eine Nachfolgerin. Die spiegellose Mittelformatkamera soll mit neuem Display, besserem Sucher und App überzeugen. Der grösste Unterschied findet sich allerdings nicht im Gehäuse.

Hasselblad X1D II mit Zoomobjektiv "XCD ƒ3.5-4.5 / 35-75 mm". (Source: hasselblad.com)
Hasselblad X1D II mit Zoomobjektiv "XCD ƒ3.5-4.5 / 35-75 mm". (Source: hasselblad.com)

Hasselblad hat die spiegellose Mittelformatkamera X1D II vorgestellt. Die Nachfolgerin der X1D-50c bringe ein vergrössertes 3,6-Zoll-Touchdisplay, einen besseren Sucher, eine schnellere Aktualisierung der Live-Ansicht, die App "Phocus Mobile 2" sowie eine überarbeitete Benutzeroberfläche mit, verspricht der Kamerahersteller in einer Mitteilung. Am meisten fällt der Preis auf. Die X1D II soll im Juli für 6295 Franken auf den Markt kommen - fast 3000 Franken günstiger als das Vorgängermodell. Hier erfahren Sie mehr über die X1D-50c.

Zur X1D II passend will Hasselblad im September ausserdem das Zoomobjektiv "XCD ƒ3.5-4.5 / 35-75 mm" auf den Schweizer Markt bringen. Es biete die gleiche Bildqualität von Rand zu Rand wie die XCD-Prime-Objektive und einen schnellen Autofokus. Das Objektiv sei ideal für Aufnahmen von Weitwinkel-Landschaften bis hin zu Porträtaufnahmen und eigne sich für Fotografen, die ihre Ausrüstung auf ein Minimum reduzieren wollten. Wie andere XCD-Objektive verfüge es über einen integrierten Zentralverschluss, der Belichtungszeiten von 68 Minuten bis 1/2000 Sekunden bei voller Blitzsynchronisation ermögliche. Kostenpunkt: 5795 Franken.

Webcode
DPF8_143355

Kommentare

« Mehr