Hands-on: Ptec A1

Wie das alte Autoradio trotz UKW-Aus nicht stumm bleibt

Uhr

Die SRG schaltet in wenigen Jahren das UKW-Netz in der Schweiz ab. Dann wird Radio terrestrisch nur noch über DAB+ ausgestrahlt. Wer dann nur ein UKW-Radio im Auto hat, aber DAB+ hören will, braucht einen Adapter wie den Ptec A1 von Palotec. Das Hands-on.

Der Ptec A1 (Source: ZvG)
Der Ptec A1 (Source: ZvG)

Wer ein älteres Auto fährt, etwa einen Volvo S80 von 2003 wie der Netzmedien-Chefredaktor, hat meist keinen DAB+-Empfang an Bord und muss mit UKW Vorlieb nehmen. Das UKW-Netz wird aber früher oder später (momentan sieht es eher nach früher aus, lesen Sie hier wie der Fahrplan für die UKW-Abschaltung aussieht) abgeschaltet. Wessen Radio dann nicht stumm bleiben soll, kann sich mit einem DAB+-Adapter behelfen. Oft genügt die Empfangsqualität solcher Adapter aber kaum höheren Ansprüchen und / oder die Installation ist kompliziert.

Der Schweizer CE-Anbieter Palotec hat mit dem Ptec A1 einen DAB+-Adapter auf den Markt gebracht, der in wenigen Minuten installiert ist – ohne dass im Auto besondere "bauliche" Veränderungen vorgenommen werden müssen. Im Lieferumfang enthalten ist alles, was es für die Do-it-yourself-Installation braucht: Klebeantenne mit langem Antennenkabel, Reinigungspad für die Scheibe, Klebehalterung fürs Anbringen des Adapters und ein Stromkabel für den Zigarettenanzünder. Wie genau das mit der Installation geht, sehen Sie in diesem Zeitraffer-Video:

So hört man DAB+

Ist der Adapter installiert und sind Antennenkabel und Stromversorgung eingestöpselt, gibt es zwei Möglichkeiten, digital Radio zu hören: man verbindet Adapter via Aux-Kabel (3,5 mm Klinke) mit dem Radiogerät oder der A1 überträgt das DAB+-Signal via FM-Transmitter zum Autoradio. Dafür muss man nur eine freie Frequenz finden, auf der kein Radiosender empfangen wird und keine Störgeräusche hörbar sind.

Insgesamt lässt sich der Adapter sehr einfach und intuitiv bedienen. Nach Sendern scannt der Ptec A1 automatisch. Und die Senderwahl funktioniert simpel über einen Drehknopf. 10 Preset-Tasten stehen fürs Speichern der Senderfavoriten zur Verfügung.

Freisprechen via Bluetooth

Der Ptec A1 eignet sich zudem als Bluetooth-Freisprecheinrichtung, da er über ein eingebautes Mikrofon verfügt. Via Bluetooth lässt sich übrigens auch Musik vom Handy zum Adapter streamen, der dieses Musiksignal dann via FM-Transmitter oder Kabel ans Autoradio überträgt. In der Praxis funktioniert der Ptec A1 gut. Microspot bietet den Adapter für 116 Franken an.

Webcode
DPF8_127270

Kommentare

« Mehr