Anfang Juli

Technisat überrascht mit Distributorwechsel

Uhr

Technisat hat Anfang Juli seinen hiesigen Distributionspartnern gekündigt. Telanor vertreibt neu exklusiv die Produkte des deutschen Herstellers in der Schweiz.

(v.l.n.r.:) Roger Kissling und Dieter Amweg (Geschäftsleitung Telanor), Stefan Kön (Geschäftsführer Technisat) und Guido Hoffmann (Vertrieb Technisat). (Source: Technisat)
(v.l.n.r.:) Roger Kissling und Dieter Amweg (Geschäftsleitung Telanor), Stefan Kön (Geschäftsführer Technisat) und Guido Hoffmann (Vertrieb Technisat). (Source: Technisat)

Technisat hat die Zusammenarbeit mit seinen bisherigen Distributionspartnern in der Schweiz wie Palotec oder Satonline beendet. Wie Palotec mitteilt, übernahm Wettbewerber Telanor ab 1. Juli den exklusiven Vertrieb von Technisat in der Schweiz und in Liechtenstein.

Die Vereinbarung mit Telanor umfasst laut Technisat die gesamte Produktpalette des deutschen Herstellers und der Technisat-Tochter Nordmende, darunter TV-, Sat- und Kabel-Produkte sowie Smart-Home- und Multiroom-Konzepte. Den Servicebereich decke vorläufig weiterhin A1 Multimedia aus Gerlafingen ab.

"Völlig überraschend"

Laut Palotec-CEO Bühlmann kam die Information des Herstellers über das Ende der mehr als zehnjährigen Distributionspartnerschaft Mitte vergangener Woche "völlig überraschend". Bühlmann spricht von einem "schmerzlichen Verlust" und einer "grossen Enttäuschung nach so vielen Jahren guter Zusammenarbeit". Er freue sich nun aber auf die neuen Projekte seiner Marken.

Stefan Bühlmann, CEO, Palotec. (Source: Palotec)

Palotec werde die bestehenden Technisat-Lagerbestände noch abverkaufen, seinen Fokus aber auf die Eigenmarken Ptec, Noxon und Palona legen. Bei diesen Digitalradio-Brands zeichnet Palotec als Hersteller verantwortlich. Noch dieses Jahr sollen laut Bühlmann mehrere Noxon-Neuheiten auf den Markt kommen. Ausserdem führt der Distributor die Marken Albrecht und Lenuss im Sortiment.

Technisat-Geschäftsführer Stefan Kön begründet die Entscheidung für Telanor mit der "langjährigen Erfahrung und der sehr guten Marktdurchdringung in der Schweiz gerade im Hinblick auf die bevorstehende UKW-Abschaltung". Ausserdem sei die Kooperation ebenfalls im TV-Segment für die Marken Technisat und Nordmende wichtig, um die Marktanteile zukünftig ausbauen zu können.

Webcode
DPF8_99339

Kommentare

« Mehr