Hausmesse "Trends4friends"

Novis lädt ins Smarthome

Uhr

Novis hat am 4. und 5. März zur Hausmesse nach Uster geladen. An den "Trends4friends"-Tagen gab es zahlreiche Neuheiten zu sehen. Von ABB auch solche, die nicht bei Novis erhältlich sind.

Novis Electronics hat vergangenen Sonntag und Montag nach Uster zur Hausmesse geladen. An den zwei "Trends4friends"-Tagen zeigte der Distributor sein Sortiment fürs aktuelle Jahr. 250 Besucher von geschätzten 130 Unternehmen waren vor Ort, wie Novis-Headcoach Andreas Tischhauser sagte. Er sei überrascht gewesen von den vielen Besuchern, da die Anzahl Anmeldungen noch im Rahmen der Vorjahre gewesen sei. "Vom kleinen Fachhändler bis zur Kooperation waren alle hier", sagte Tischhauser.

Das Novis-Team und Herstellervertreter stellten den Besuchern der Hausmesse die neuen Produkte vor. Reto Tischhauser, Sohn des Novis-Headcoachs, zeigte Audio- und TV-Neuheiten. Die "TV-Wand" ist nicht mehr da, stattdessen stellte Novis eine Smarthome-Ecke auf, um Vernetzungslösungen im und ausserhalb der eigenen vier Wände aufzuzeigen. Dazu gehört etwa ein Terrassenbereich mit Aussenlautsprechern von Klipsch und Soundcast, betrieben mit Sonos Connect Amp. Für die Haustür bietet Novis eine Türklingel der Amazon-Tochter Ring mit Kamera und Live-Video-Übertragung sowie Leuchten mit Bewegungsmelder und Sirene.

Smart Speaker von Sonos und Onkyo

Fürs Wohnzimmer zeigte Novis die Sonos-Playbar in Kombination mit einem Grundig-TV und einem Dongle von Vivitek zur Übertragung der Inhalte vom PC auf den Fernseher. Ausserdem ausgestellt war der Smart Speaker von Sonos, der Sprachsteuerung mit Amazon Alexa bietet. So bediente Reto Tischhauser per Sprachbefehl etwa die Philips-Hue-Beleuchtung oder liess Musik abspielen. Offiziell ist Amazons Sprachsteuerung noch nicht in der Schweiz verfügbar, genauso wie Googles Sprachdienst. Laut Reto Tischhauser ist auch noch kein Termin für den Schweizer Marktstart bekannt. Ebenfalls noch keinen Termin gibt es für einen Smart Speaker von Hersteller Onkyo.

Reto Tischhauser mit Vivitek-Dongle in der Hand. (Source: Netzmedien)

Smarte Lösungen zeigte Novis auch anhand der RTI-Lösung. Sie besteht aus Controllern und Fern- oder Einbaubediengeräten, die sich beliebig miteinander kombinieren lassen. Mit der RTI-Fernbedienung lassen sich dann etwa Storen oder die Waschmaschine bedienen und verschiedene Szenen einstellen. Mit Eve von Elgato listet Novis seit der Hausmesse eine weitere Lösung fürs Smarthome, die aber nur mit Apples Homekit funktioniert. Aktuell bietet Elgato 8 Produkte wie Fenster- und Türsensoren oder Heizkörperthermostate, weitere werden kommen, wie International Sales Manager Florian Fillenhals sagte. Der Vorteil: die Lösung kommuniziert nicht über die Cloud, sondern End-to-End über Bluetooth, was laut Fillenhals mehr Sicherheit verspricht.

Florian Fillenhals, International Sales Manager bei Elgato, mit der Eve-App. (Source: Netzmedien)

An der Novis-Hausmesse war auch ABB zugegen. Der Energie- und Automatisierungstechnikkonzern zeigte die Anbindung seiner Smarthome-Produkte an Sonos. Novis führt keine ABB-Produkte im Sortiment, aber die Besucher sollten sehen, was es noch für Möglichkeiten mit Sonos gibt, wie Novis-Headcoach Andreas Tischhauser sagte.

ABB-Stand an der Novis-Hausmesse. (Source: Netzmedien)

Dolby Atmos und Whiteboards

Im Audiobereich führt Novis unter anderem neue multiroomfähige Player von Onkyo sowie eine neue Lautsprecherserie von Jamo im Sortiment. Die Serie Studio 8 des dänischen Herstellers besteht aus modular aufgebauten Stand- und Regallautsprechern in verschiedenen Grössen und Farben und einem Subwoofer. Die Lautsprecher bieten einen Dolby-Atmos-Aufsatz, der nur über Stifte verbunden wird. Extrakabel sind keine nötig, wie Product Manager Ugo Kratter sagte.

Product Manager Ugo Kratter zeigt die neue Studio-8-Serie von Jamo. (Source: Netzmedien)

Severin Manz, General Manager der Novis-Tochter Stilus, zeigte RTI-Lösungen, Einbaulautsprecher von Klipsch und neue, professionelle Wandhalterungslösungen von Peerless-AV, etwa mit Rollen und Rotationsmodus, falls der Bildschirm für den Transport im Lift hochkant stehen muss. Sehr gut unterwegs sei Stilus mit interaktiven Displays im Education-Bereich. Manz präsentierte ein Display von Vivitek mit der integrierten Collaboration-Lösung Novoconnect. Als Highlight nannte er das Ctouch-Display 2meet. Das 75-Zoll-UHD-Touchdisplay sei auch eine Whiteboardlösung und komme mit integriertem Lautsprechersystem von JBL und Skype for Business.

Severin Manz, General Manager von Stilus, vor dem neuen 2meet-Display von Ctouch. (Source: Netzmedien)

Lampen und Möbel

Ausserdem bei Novis zu sehen waren neue Möbel von Sonorous, darunter TV- und HiFi-Racks in verschiedensten Farben und Formen sowie mit neuen Materialien wie Keramik, Echtholz oder perforierter Stofffront. Im Zubehörbereich präsentierte Novis neue Rucksäcke, Sporttaschen, Laptop-Etuis und mehr von der Marke Knomo. Im Outdoorbereich bietet Novis neu Mützen mit integrierter Lampe des österreichischen Start-ups Luma und autonome Energiepakete der Marke Biolite. Letztere bestehen aus einem Solarpanel mit drei Leuchten und einer Steuereinheit mit integriertem Radio und Powerbank. Product Manager Ugo Kratter sieht sie etwa fürs Schrebergärtli geeignet.

Product Manager Ugo Kratter mit einer Lampenmütze von Luma. (Source: Netzmedien)

Laut Novis-Headcoach Tischhauser gab es an der Hausmesse mehrere Highlights. So hätten sich viele der Besucher an den Smarthome-Lösungen etwa von Ring oder an den Sprachsteuerungsszenarien interessiert gezeigt. Aber auch die klassischen Themen seien beliebt gewesen. Die Händler würden nach neuen Themen suchen oder solche, die sie in der Vergangenheit vernachlässigt hätten wie etwa Möbel. So habe Novis einige Erstbestückungen von Möbeln bei Händlern machen können.

Webcode
DPF8_83361

Kommentare

« Mehr