Schweizspezifische Playlists

Spotify gibt Schweizer Musik bessere Chancen

Uhr

In der Schweiz soll Spotify in Zukunft mehr Schweizer Musik vorschlagen. Diesen Schritt forderte der Branchenverband der Musiklabels der Schweiz. Schon bald werde das schwedische Unternehmen ihn in die Tat umsetzen.

(Source: Werni / pixabay.com)
(Source: Werni / pixabay.com)

Spotify wird das Schweizer Angebot lokalisieren. Wie das Unternehmen gegenüber dem Branchenverband der Musiklabels der Schweiz (IFPI Schweiz) ankündigte, wird der schwedische Streaming-Anbieter vier spezielle Playlists für Schweizer Benutzer einführen. Diese sollen in der App prominent platziert werden und Schweizer Neuigkeiten bieten.

"Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Verbesserung der Vermarktungsmöglichkeiten für lokale und regionale Musik im Streamingsegment", freut sich Lorenz Haas, IFPI-Geschäftsführer, in der Mitteilung. IFPI Schweiz habe diesen Schritt von Spotify gefordert, um Chancengleichheit für lokale Künstler und Labels zu gewährleisten. Bei Apple Music, dem grössten Konkurrenten des Marktführers, würden solche Playlists bereits existieren, führte Haas im Gespräch mit der Redaktion aus.

Folgende Playlists sollen am 25. August erscheinen:

  • "Top Hits Schweiz": Mischung aus Schweizer und internationalen Künstlern

  • "New Music Friday Schweiz": Mischung aus Schweizer und internationalen Künstlern

  • "Schwiiz Rap": Deutschsprachiger Hip-Hop aus der Schweiz

  • "Swiss Made": Schweizer Künstler, genre- und spracheübergreifend

Webcode
DPF8_52112

Kommentare

« Mehr