CEO Eric Rondolat ist zuversichtlich

Umsatz von Philips Lighting tiefer als erwartet

Uhr

Philips Lighting hat weniger Umsatz gemacht, als Analysten erwarteten. Das Unternehmen kämpft mit schrumpfenden Umsätzen im Glühbirnen-Geschäft.

Quelle: (Pixabay - PublicDomainPictures)
Quelle: (Pixabay - PublicDomainPictures)

Philips Lighting ist im ersten Jahr als alleinstehendes Unternehmen geschrumpft. Der Umsatz schrumpfte um 4,7 Prozent auf 7,1 Milliarden Euro, wie Philips mitteilt. Auch der Gewinn sank, um 22,9 Prozent. Der Gewinn betrug dieses Jahr somit 185 Millionen statt wie im Vorjahr 240 Millionen Euro.

Philips Lighting steht laut Reuters vor grossen Herausforderungen. Das LED-Geschäft und der professionelle Beleuchtungsbereich müssten schneller wachsen, als das profitable, aber schrumpfende Glühbirnen-Geschäft. Das Geschäft mit traditionellen Lampen sank 2016 um 15,8 Prozent, während LED um 16 Prozent wuchs.

“Wir bleiben vorsichtig, aber wir glauben an unsere Fähigkeiten“, teilte Eric Rondolat, CEO von Philips Lighting, gegenüber Reuters mit. “Wir sind zuversichtlich, dass wir später in diesem Jahr zu Wachstum zurückkehren können.“

Tags
Webcode
DPF8_22520

Kommentare

« Mehr