Ab sofort erhältlich

Oral-B putzt Zähne mit drei Modi

Uhr
von Saray-Lien Keser und lha

Oral-B bietet die neue Zahnbürste Pro 3 nun auch in der Schweiz an. Das Modell soll durch drei Reinigungsmodi überzeugen und ist ab sofort verfügbar.

Übt die Nutzerin beim Zähneputzen zu viel Druck aus, leuchtet die Oral-B Pro 3 rot auf. (Source: zVg)
Übt die Nutzerin beim Zähneputzen zu viel Druck aus, leuchtet die Oral-B Pro 3 rot auf. (Source: zVg)

Der US-amerikanische Hersteller von Mundhygieneprodukten Oral-B stellt hat die neue elektrische Zahnbürste Pro 3 vorgestellt. Laut Hersteller verfügt das Modell über drei Reinigungsmodi, eine visuelle Andruckkontrolle und eine extra lange Batterielaufzeit.

Neue Features

Die Pro 3 ist mit einer 360-Grad-Andruckkontrolle ausgestattet. Zu viel Druck wird dabei durch rotes Aufleuchten des am oberen Teil des Handstücks angebrachten Leuchtrings signalisiert. Gleichzeitig verringert die Zahnbürste die Geschwindigkeit des Bürstenkopfes, wie der Hersteller schreibt.

Die Oral-B Pro 3 in Blau. (Source: zVg)

Die verfügbaren Putzmodi bestehen aus "Tägliche Reinigung", "Sensitiv"-Modus und einem "Whitening Clean"-Modus. Abgesehen von der Reinigung sollen diese das empfindliche Zahnfleisch schützen und Verfärbungen auf der Zahnoberfläche entfernen.

Ein integrierter Timer soll zeigen, wann die laut Oral-B von Zahnärzten empfohlene Putzzeit von zwei Minuten abgelaufen ist. Zudem halte die Batterie der Pro 3 bis zu zwei Wochen.

Die Oral-B Pro 3 ist in den drei Farben Blau, Weiss und Schwarz erhältlich.

Lesen Sie ausserdem: Kassensturz hat insgesamt zwölf elektrische Zahnbürsten getestet. Die Qualität der Borsten sowie die Akkulaufzeit gehörten zu den Hauptkriterien im Test. Zehn der Bürsten schnitten mindestens mit "gut" ab, ein Modell versagte klar.

Webcode
DPF8_228878

Kommentare

« Mehr