Neue Schallzahnbürste

Panasonic putzt bis in die Zahnfleischtaschen

Uhr
von Silja Anders und lha

Andruckkontrolle, Quadranten-Timer und Linearmotor – das bietet die neue aufladbare Schallzahnbürste von Panasonic. In der Schweiz kommt das neue Modell voraussichtlich im September auf den Markt.

Die EW-DC12 von Panasonic. (Source: Panasonic)
Die EW-DC12 von Panasonic. (Source: Panasonic)

Panasonic lanciert eine neue aufladbare Schallzahnbürste. Das Modell EW-DC12 kommt laut Hersteller mit einem Soft- und Sensitiv-Modus sowie Softstart-Funktion. Durch Andruckkontrolle und einen Quadranten-Timer werde das Zähneputzen optimiert, indem kein zu fester Druck auf das Zahnfleisch ausgeübt und der Mundraum gleichmässig gereinigt werde.

Während der 31'000 horizontalen Putzbewegungen schwingt die Bürste laut Panasonic maximal einen Millimeter vor und zurück. Die Borstenhaare mit einem Durchmesser von 0,02 Millimetern reichen bis in die Zahnfleischtaschen und reinigen verborgene Beläge und Bakterien drei Millimeter tief aus besagten Zahnfleischtaschen, wie es seitens Panasonic heisst.

Die Speicherfunktion merke sich darüber hinaus den zuletzt verwendeten Modus. Für Umsteiger und Umsteigerinnen von einer Hand- auf die Schallzahnbürste empfiehlt Panasonic zunächst den Soft-Modus. Der Hersteller verspricht bei voller Akkuladung der mit hauseigenem Linearmotor ausgestatteten Schallzahnbürste, Zähneputzen für neunzig Minuten.

Nach Angaben von Panasonic soll das Modell im September auf den Schweizer Markt kommen und für einen Preis von 149.90 Franken (UVP) erhältlich sein.

Wer lieber Filme schaut, statt Zähne putzt, kann ebenfalls auf Panasonic setzen. Das Unternehmen hat nämlich einen neuen OLED-TV auf den Markt gebracht, über den Sie hier mehr lesen können.

Webcode
DPF8_225339

Kommentare

« Mehr