Stefan Witzig

Schibli findet neuen CEO ausserhalb der Familie

Uhr

Jan Schibli hat sich dazu entschieden, die operative Leitung der Schibli-Gruppe an Stefan Witzig abzutreten. Schibli bleibt Eigentümer und Delegierter des Verwaltungsrats.

Jan Schibli übergibt die Stelle als CEO an Stefan Witzig. (v.l., Source: Schibli-Gruppe)
Jan Schibli übergibt die Stelle als CEO an Stefan Witzig. (v.l., Source: Schibli-Gruppe)

Jan Schibli, CEO der Schibli-Gruppe in dritter Generation, übergibt seine Stelle an seinen Stellvertreter Stefan Witzig. Witzig tritt seine neue Funktion als CEO am 1. September an. Schibli bleibt der Eigentümer der Schibli-Gruppe und ist als Delegierter des Verwaltungsrats in der strategischen Führung tätig, wie das Zürcher Unternehmen mitteilt.

"Es geht darum, die Besten am besten Ort zu platzieren. Das gilt auch für mich, und deshalb ist im Zuge unserer laufenden Transformation jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, auch für mich eine neue Rolle einzunehmen", sagt Schibli zum Führungswechsel.

Witzig und Schibli agieren weiterhin als Team

Der baldige CEO Stefan Witzig ist bereits 12 Jahre bei der Schibli-Gruppe tätig. Dabei wirkte er massgeblich am Aufbau der neuen Kompetenz Informatik mit, welche die Schibli-Gruppe abgesehen von Elektrotechnik, Gebäudetechnik, Automatik sowie erneuerbaren Energien anbietet. Seit 2014 ist Witzig Schiblis Stellvertreter. "Auch nach dem Wechsel der Funktion von Jan Schibli zu mir werden wir gemeinsam als Team agieren und nehmen lediglich je neue Rollen ein", sagt Witzig zu seiner neuen Position.

Der noch-CEO verabschiedet sich aber nicht komplett aus der operativen Führung seines Familienunternehmens: Er bleibt verantwortlich für die Gruppenunternehmen Immobilen AG Rotula und Schibli Elektrotechnik in Dresden (D) sowie als Sozialversicherungsbetreuer für das Vorsorgesystem der Schibli-Gruppe. Nach aussen wird er die Schibli-Gruppe nach wie vor an Veranstaltungen vertreten.

Auch bei Microsoft Schweiz gab es in der Geschäftsleitung eine Umstrukturierung. Mehr über die zwei neuen Mitglieder Martin Haas und Anita Ratkovic Andric erfahren Sie hier.

Tags
Webcode
DPF8_187130

Kommentare

« Mehr