Signify

Philips Lighting tauft sich um

Uhr

Philips Lighting heisst bald Signify. Die Umfirmierung folgt auf die Abspaltung von Royal Philips. Die Marke Philips soll aber bestehen bleiben.

(Source: 32 pixels / Fotolia.com)
(Source: 32 pixels / Fotolia.com)

Philips Lighting hat sich einen neuen Namen verpasst. Wie das Unternehmen mitteilt, heisst es schon bald Signify. Am 15. Mai werde an der jährlichen Hauptversammlung des Unternehmens ein entsprechender Antrag vorgelegt.

Der neue Name solle unterstreichen, dass Licht zu einer intelligenten Sprache werde, die verbinde und Botschaften übermitteln könne. Die Marke Philips für die Produkte von Philips Lighting soll im Rahmen der bestehenden Lizenzvereinbarung mit dem ehemaligen Mutterkonzern Royal Philips aber bestehen bleiben.

Vertragliche Vereinbarung

Mit dem neuen Namen erfülle Philips Lighting die vertraglichen Anforderungen im Rahmen der Firmennamen-Lizenzvereinbarung mit Royal Philips. Die Vereinbarung sieht eine Namensänderung innerhalb von 18 Monaten nach Abgabe der vorher von Royal Philips gehaltenen Mehrheitsbeteiligung vor. Derzeit hält Royal Philips noch weniger als 30 Prozent an Philips Lighting und will diesen Anteil bis Ende April auf rund 18 Prozent senken, wie Cash.ch schreibt.

Philips-Lighting-CEO Eric Rondolat sagt: "Unser neuer Firmenname stellt einen weiteren Schritt auf unserem Weg zur Transformation des Unternehmens dar. Er bringt unsere strategische Vision klar zum Ausdruck und bietet uns eine hervorragende Möglichkeit, einen eigenen neuen Corporate-Look einzuführen, der unsere 32'000 Mitarbeiter weiter zusammenführen wird. Gleichzeitig sind wir stolz darauf, unsere Produkte weiterhin unter der Marke Philips zu führen."

Tags
Webcode
DPF8_84949

Kommentare

« Mehr