Remote-Reisebüro

Buchungsplattform mit Video-Funktion holt die Reiseberatung ins Wohnzimmer

Uhr
von Silja Anders und kfi

Das Start-up Tripedeo bringt eine neue Buchungsplattform für Reiseveranstalter und ihre Kundschaft auf den Markt. Ab September 2021 können sich Reiselustige per Video beraten lassen.

(Source: phipatbig / Shutterstock.com)
(Source: phipatbig / Shutterstock.com)

Das Hamburger Start-up Tripedeo bringt die Reiseplanung vor die Webcam. Per September 2021 soll die Reiseplanung mit Hilfe von ausgewählten Spezialistinnen und Spezialisten über Video möglich sein, wie "Travelnews" schreibt.

Das Tripedeo-Team hat bereits Erfahrung mit Online-Buchungssystemen für Reisende. Gemäss "Travelnews" hat es etwa mit der Buchungsplattform "Meine Landausflüge" bereits ein touristisches Onlineprodukt für Kreuzfahrtgäste etabliert, um die Reise besser planen zu können. Nun kann das Team auch Tripedeo zu seinen Errungenschaften zählen.

Länderübergreifende Möglichkeiten für die DACH-Region

Und so funktioniert die neue Plattform: Reiseberater und Reiseberaterinnen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich können sich registrieren und ein Profil erstellen. Über eine Such- und Filterfunktion finden Kundinnen und Kunden für ihre Reise die passenden Spezialistinnen und Spezialisten. Die Kundschaft vereinbart dann online einen Termin mit der gewünschten Beratungsperson und lässtn sich über Video beraten. Die Buchung findet ebenfalls per Video statt.

"Spätestens seit der Corona Pandemie ist Videoberatung ein fester Bestandteil in viele Reisebüros", zitiert "Travelnews" Patrick Kuhlmann, Gründer und Geschäftsführer von Tripedeo. "Wir möchten den stationären und mobilen Vertrieb sowie kleinere, spezialisierte Veranstalter dabei unterstützen, ihre Online-Sichtbarkeit zu verbessern und überregional neue Kunden zu gewinnen."

Interessierte Reisebüro-Inhaber, Reiseberater oder Veranstalter aus dem DACH-Raum können sich ab sofort per E-Mail an partner@tripedeo.com für eine Zusammenarbeit anmelden.

Smarte Assistenten zum Reisen sind bereits seit 2020 im Gespräch. Wie künstliche Intelligenz das Reiseerlebnis verändern soll, können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_222593

Kommentare

« Mehr