Podium Online- und Hybridevents

Der Spengler Cup als Onlineevent

Uhr

Die Coronakrise hat die Veranstaltungs- und Kulturbranche hart getroffen. Das vom Bund verordnete Eventverbot zwang viele Veranstalter dazu, auf Online- oder Hybrid-Formate umzusatteln. Für viele ist das aber nur eine temporäre Lösung. Jacqueline Kühne, Head of Project Spengler Cup Davos, erklärt, wie anaolge Sportevents von E-Gaming-Turnieren profitieren können.

Jacqueline Kühne, Head of Project Spengler Cup Davos (Source: ANITA TROLLER)
Jacqueline Kühne, Head of Project Spengler Cup Davos (Source: ANITA TROLLER)

Aufgrund der Coronakrise waren Events lange Zeit nicht möglich. Wie hat sich das auf die Branche ausgewirkt?

Jacqueline Kühne: Der Spengler Cup ist ein Event des Hockey Club Davos. Die Absage des Traditionsturniers hat entsprechend direkte Auswirkungen auf die Finanzen des Clubs. Es fehlen also nicht nur die Ticketing-Einnahmen aus der Meisterschaft, sondern zusätzlich auch ein jährlicher Erlös aus der Turnierorganisation.

Zu welchen Alternativen und Massnahmen haben Sie aufgrund der Krise gegriffen?

Zur Lancierung des ersten E-Gaming-Turniers um den Spengler Cup Davos. Zudem haben wir Themen (Geschichte) für die Web­site und unsere Social-Media-Kanäle aufbereitet. Und wir haben eine Fernsehsendung gemacht, die am Eröffnungstag des Turniers produziert und ausgestrahlt wurde.

Welches Potenzial steckt in Hybrid-Events, Livestreaming, digitalen Showrooms und Co.?

Diese Formate haben sich gerade in dieser Zeit als sehr wertvoll und hilfreich erwiesen, um mit den Fans und vor allem auch mit den ­Sponsoren in Kontakt zu bleiben und mögliche Kompensa­tions­leistungen anzubieten. Tatsächlich muss es aber in Zukunft ein Mix sein; Live-Events sind in keiner Weise durch diese Formate zu ersetzen.

Sind digitale Eventformate gekommen, um zu bleiben?

Ich glaube schon. Wir werden auf jeden Fall versuchen, den E-Spengler-Cup als Side-Event und Zusatzprodukt in die Projektplanung zum analogen Event aufzunehmen und zu integrieren. Zudem haben wir dadurch die Möglichkeit, neue Zielgruppen zu erreichen und diesen den analogen Event näherzubringen.

Hier können Sie noch mehr zu diesem Thema lesen:

Webcode
DPF8_219352

Kommentare

« Mehr