Mehr Leistung für Gamer

Lenovo steckt neue Intel-Prozessoren in seine Legion-Laptops

Uhr

Lenovo hat für Juli 2021 eine neue Reihe von Gaming-Laptops angekündigt. Dabei liegt der Fokus auf den neuen Core-H-Series-Prozessoren der 11. Generation von Intel.

Lenovo Flaggschiff Gaming-PC Legion 7i mit 16-Zoll Display. (Source: zVg)
Lenovo Flaggschiff Gaming-PC Legion 7i mit 16-Zoll Display. (Source: zVg)

Lenovo startet auf dem Markt mit einer neuen Serie an Laptops für Gamer. Das Flaggschiff der Serie bildet das 16 Zoll grosse Legion 7i. Daneben präsentiert Lenovo noch einen ebenfalls 16 Zoll grossen Legion 5i Pro und die 15- und 17-Zoll-Notebooks Legion 5i. Neu sind die Intel-Prozessoren der 11. Generation der Core-H-Serie und das Setup mit dem Gaming-Monitor Legion Y25g-30 IPS.

Unter anderem finden sich erweiterte Steckplätze, die bis zu 20 PCIe-Lanes unterstützen. Das sorgt für eine hohe Bandbreite und mehr Speicherplatz für die Leistung von Hardwarekomponenten. Somit verspricht Lenovo schnellere Ladegeschwindigkeiten der SDD.

Lenovo Legion 5i mit 15- und 17-Zoll Bildschirmen. (Source: zVg)

Die Legion-PCs laufen unter Windows 10. Dies ermöglicht gemäss Lenovo ein verbessertes Multitasking sowie eine optimierte Kühlung der Hardware. Zusätzlich unterstützen die PCs Thunderbolt 4 und Intel Killer Wi-Fi 6.

Gemäss dem Hersteller verfügen die Legion-Notebooks über Nvidia Geforce RTX GPUs mit aktuellen Raytracing-Funktionen. Der Legion 7i hat eine bis zu 165 Watt starke Geforce RTX 3080 Laptop-GPU. Darüber hinaus präsentieren die neuen Lenovo Legion 5i Pro und Lenovo Legion 5i Laptops die neuesten Nvidia-Grafikkarten, darunter die Geforce RTX 3050Ti und RTX 3050.

Zudem sollen die QHD-Gaming-Laptop-Displays die Augen besser vor blauem Licht auf dem schützen. Die Legion-Truestrike-Tastatur soll auch Tasteneingaben im Millisekundenbereich erkennen.

Als voraussichtlichen Marktstart gibt Lenovo Juli 2021 an. Die Preise starten bei 1549 Franken (Legion 5i) beziehungsweise 1799 Franken (Legion 7i). Für den Verkaufsstart des Legion 5i Pro PC und dem Legion Y25g-30 Monitor gibt Lenovo noch keine genauen Daten bekannt.

Lenovo Legion 5i mit kombinierten NVIDIA Grafikkarten, darunter die GeForce RTX 3050Ti und RTX 3050. (Source: zVg)

Lenovo hat übrigens seit Anfang Mai einen neuen Schweiz-Chef: Frank Blockwitz. Der Zürcher kommt vom Konkurrenten HP, wo er 12 Jahre lang tätig war, wie Sie hier nachlesen können.

Webcode
DPF8_217258

Kommentare

« Mehr