Zahlen von Trendforce

TV-Auslieferungen erreichen Rekordhoch

Uhr

Die TV-Auslieferungen haben im dritten Quartal einen Höchststand von 62 Millionen Einheiten erreicht. Dies stellt ein fast 40-prozentiges Wachstum zum Vorquartal dar. Grund für die Rekordzahlen ist laut Trendforce der Corona-bedingte Anstieg der Nachfrage. Auch Lieferverschiebungen vom ersten Halbjahr auf das dritte Quartal tragen zum Boom bei.

(Source: Vuk Vukmirovic / Fotolia.com)
(Source: Vuk Vukmirovic / Fotolia.com)

Marktforscher Trendforce hat Zahlen zum TV-Markt herausgebracht. Die Fernseher-Auslieferungen im dritten Quartal beliefen sich auf 62 Millionen Einheiten. Laut Trendforce entspricht dies einem Wachstum von 38,8 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal und 12,9 Prozent im Jahresvergleich. Den Grund für den Boom im TV-Markt sieht Trendforce im 20-prozentigen Anstieg der TV-Nachfrage in Nordamerika. Zudem haben laut Marktforscher viele Auslieferungszeitpläne von Herstellern im ersten Halbjahr nicht geklappt. Dies habe zu mehr Auslieferungen im dritten Quartal geführt.

Performance nach Marke

Der 20-prozentige Anstieg an TV-Verkäufen in Nordamerika habe beträchtlich zu den guten Performances von Marken wie Samsung, TCL, Vizion, Hisense und LG beigetragen.

Samsung ist gemäss den Zahlen von Trendforce mit 14'200 ausgelieferten Einheiten und einem Wachstum von 67,1 Prozent gegenüber dem Vorquartal an der Spitze. Trendforce positioniert LGE mit 7900 ausgelieferten TVs und einem Quartalswachstum von 81,2 Prozent auf dem zweiten Platz. Insbesondere TCL habe von der Corona-bedingten angestiegenen Nachfrage nach kleinen und mittelgrossen Mainstream-Fernsehgeräten profitiert. Die TV-Auslieferung von TCL im dritten Quartal beliefen sich auf 7,33 Millionen Geräte. Gemäss Trendforce entspricht dies einem Anstieg von 29 Prozent im Vergleich zum Vorquartal und 52,7 Prozent im Jahresvergleich. Somit stuft der Marktforscher TCL als Branchenführer ein. An vierter und fünfter Stelle folgten Hisense und Xiaomi mit einem Quartalswachstum von 28 Prozent beziehungsweise 5 Prozent.

Prognose

Trotz der guten Performances im dritten Quartal schätzt Trendforce, dass sich die TV-Auslieferungen im vierten Quartal auf 64,53 Millionen und somit im Jahr 2020 auf 216,09 Millionen Einheiten belaufen werden. Dies entspricht laut Marktforscher einem Rückgang von 0,8 Prozent im Jahresvergleich.

Die weltweite Nachfrage nach Notebooks hat im zweiten Quartal dieses Jahres hat ebenfalls ein explosionsartiges Wachstum erlebt. Bis Ende Jahr prognostiziert der Marktforscher Trendforce einen Verkauf von über 180 Millionen Einheiten und somit das stärkste Wachstum innerhalb der letzten acht Jahre. Lesen Sie hier mehr dazu.

Webcode
DPF8_193493

Kommentare

« Mehr