Nxtpaper-Technologie

TCL entwickelt Bildschirmtechnologie ohne Hinterleuchtung

Uhr

TCL hat an der IFA eine Bildschirmtechnologie vorgestellt, die ohne Hinterleuchtung auskommt. Der chinesische Hersteller will mit der augenschonenden "Nxtpaper"-Technologie vor allem Geräte mit grösseren Bildschirmen wie etwa Tablets ausstatten.

Eric Beton, Director Marketing bei TCL Europe präsentiert Nxtpaper an der iFA. (Source: Screenshot)
Eric Beton, Director Marketing bei TCL Europe präsentiert Nxtpaper an der iFA. (Source: Screenshot)

Der chinesische Hersteller TCL hat an der diesjährigen IFA eine neue Bildschirmtechnologie vorgestellt. "Nxtpaper" funktioniert laut TCL, anders als LED-, LCD- oder OLED-Displays, und zwar ohne Hinterleuchtung. Stattdessen kommt ein hochreflektierender Bildschirm zum Einsatz, der das natürliche Licht aufgreift.

Laut Hersteller ist die Technologie für Tablets oder E-Reader gedacht und zeigt Inhalte in Farbe und Full-HD-Qualität. Verglichen mit traditionellem elektronischem Papier, biete Nxtpaper einen 25 Prozent höheren Kontrast und sei um 36 Prozent dünner als ein typischer LCD-Bildschirm. Auch zur Videowiedergabe soll sich die Technologie eignen. Nxtpaper verbrauche um einiges weniger Energie als LCD.

(Source: Screenshot https://www.youtube.com/watch?time_continue=3363&v=BtNDLTK9_74&feature=emb_logo)

Wie "t3n" berichtet, geht das Unternehmen von einer Woche Laufzeit aus, sagt allerdings nicht unter welchen Bedingungen. Die Nxtpaper-Technologie soll ausserdem "vollständig augenschonend" sein, da kein schädliches Blaulicht entstehe. Die Technologie soll bald für Konsumenten erhältlich sein. Wann und in welchen Produkten genau, sagte der Hersteller bisher nicht.

Welche Produkte TCL an der IFA vorstellte, erfahren Sie in der Videozusammenfassung:

Wie die neue Technologie von TLC funktioniert auch elektronisches Papier (auch als E-Ink bezeichnet) ohne Hinterleuchtung. Beim elektronischen Papier sind LEDs am Displayrand verbaut. Deren Licht wird von einer Lichtleitfolie oder einer vor dem Display liegenden Diffusionsschicht verteilt. Bisher ist der Kontrast beim elektronischen Papier - verglichen mit modernen LED- oder OLED-Bildschirmen - relativ gering. Weisse Flächen werden ausserdem meist in hellgrau dargestellt.

Was die drei bilderzeugenden Technologien für Displays - Flüssigkristall (LCD), Leuchtdiode (LED) und organische Leuchtdiode (OLED) - ausmacht und wie sie sich unterscheiden, erfahren Sie im Beitrag: "Der feine Unterschied zwischen LCD, LED und OLED".

Webcode
DPF8_189984

Kommentare

« Mehr