Faltdrohne mit KI-Unterstützung

DJI Mavic Air 2 landet in Europa

Uhr

Videos in 4k aufnehmen und sicher durch die Lüfte fliegen - DJI bringt mit der Mavic Air 2 eine Faltdrohne mit zahlreichen Unterstützungsfeatures auf den europäischen Markt. Ausgeliefert werden soll die Drohne schon im Mai.

Die DJI Mavic Air 2. (Source: DJI)
Die DJI Mavic Air 2. (Source: DJI)

Der Drohnenhersteller DJI lanciert mit der Mavic Air 2 eine neue Faltdrohne. Sie eignet sich besonders für Luftbildaufnahmen, wie das chinesische Unternehmen in einer Mitteilung schreibt.

Die Mavic Air 2 wiegt 570 Gramm und kann bis zu 34 Minuten in der Luft bleiben. Beim Flug unterstützt die Drohne den Piloten mit zahlreichen Assistenzfunktionen. Die Drohne verfügt über Hindernissensoren an Vorder- und Rückseite, ein Warnsystem für die Kollisionsvermeidung mit anderen Flugobjekten sowie Geofencing-Technologie GEO zum Schutz von Gebieten wie Flughäfen. Die Sensoren können ebenfalls für eine sichere automatische Landung genutzt werden.

Die Mavic Air 2 sei "eine Drohne, die selbst dem unerfahrensten Piloten das bestmögliche Gesamterlebnis bietet", sagt Roger Luo, DJI President.

Aufnahmen und Verpackung von der DJI Mavic Air 2.

4k-Aufnahmen und Verfolgungsjagden

Ein grösserer Kamerasensor ermöglicht zahlreiche neue Foto- und Videofunktionen. Abgesehen von 4k-Videoaufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunde und 120 Megabit pro Sekunde sind Zeitlupen- und HDR-Videoaufnahmen möglich. Fotos lassen sich mit 12 Megapixel aufnehmen oder mit der 48-Megapixelfunktion. Ein motorisierter Gimbal soll Verwacklungen ausgleichen, heisst es weiter.

Ausserdem verfügt die Kamera über KI-gestützte Funktionen. So soll die Drohne Aufnahmen bei schwachem Licht verbessern, automatisch die beste Aufnahme auswählen und die jeweiligen Aufnahmeszenen wie Himmel oder Bäume erkennen können.

Tracking-Funktionen erlauben eine automatische Flugroute zu einem bestimmten Zielmotiv oder die Fixierung auf ein Zielobjekt.

Mit der "DJI Fly"-App lassen sich die Aufnahmen bearbeiten oder über eine Distanz von bis zu 10 Kilometer übertragen. Für Einsteiger gibt es zudem eine Reihe von Tutorials.

Die Mavic Air 2 soll Mitte Mai in Westeuropa ausgeliefert werden. Sie kann bei autorisierten Händlern und in DJIs eigenem Onlinestore vorbestellt werden. Der Preis beträgt 849 Euro. Im Lieferumfang enthalten sind ausser der Drohne ein Akku, eine Fernsteuerung und alle nötigen Kabel. Weiteres Zubehör und Kombiangebote sind ebenfalls erhältlich.

Das Unternehmen DJI baut nicht nur fliegende Drohnen. Lesen Sie hier mehr über den bewaffneten Robomaster S1.

Tags
Webcode
DPF8_178165

Kommentare

« Mehr