Drohnentechnik fürs Kinderzimmer

DJI bringt Robomaster S1 nach Europa

Uhr

Der chinesische Drohnenhersteller DJI lanciert seinen Robomaster S1 in Europa. Das Unternehmen will mit dem Gerät nicht nur Kindern die Themen KI, Technik und Robotik näher bringen.

(Source: DJI)
(Source: DJI)

Das chinesische Technologieunternehmen DJI lanciert seinen Robomaster S1 in Europa. Es ist der erste bodengestützte Roboter des Drohnenherstellers, heisst es in einer Mitteilung.

Angetrieben von einem bürstenlosen Gleichstrommotor soll der über drei Kilo schwere Roboter nicht nur Kinderzimmer unsicher machen.
Das Gerät biete interaktive Modi für Programmierungen und Spiele. Frank Wang, CEO und Gründer von DJI, will mit dem "Step 1" Menschen einen Einstieg in die Gebiete KI, Technik und Robotik ermöglichen.

Auf der Hardwareseite verfügt der S1 über einen Geschützturm mit kardanischer Aufhängung, damit bleibt die Kanone trotz Bewegung immer auf das Ziel gerichtet. Die Mecanum-Räder ermöglichen auch Seitwärtsbewegungen. Mit der FPV-Kamera unter dem Geschütz lässt sich ein Live-Feed auf die Robotmaster-App übertragen. Zusätzlichen sorgen 31 Sensoren für eine Kartografie der Umgebung - sechs Sensoren dienen dabei der Treffererkennung am eigenen Gehäuse.

Der Robotmaster besteht aus modularen Bauteilen, vor Inbetriebnahme gilt es ihn also zusammenzubauen. Dadurch lässt sich das Gerät theoretisch auch durch Module von Drittherstellern erweitern und er ermöglicht zusätzliche Programmiersprachen wie C / C ++. Von Haus aus lässt sich der Roboter mit Scratch 3.0- und Python-Code bespielen.

Die Robotmaster-App ermöglicht nicht nur die Steuerung des Rovers. Handbücher, Kursreihe und Tutorials ermöglichen das Lernen von Programmiersprache. Im Solo- und Multiplayer warten mehrere Spielmodi, von der Zielübung über das Rennen bis zur Eroberung. Über das Mikrofon kann der S1 auch Soundclips von bis zu 30 Sekunden abspielen.

Durch die Machine Vision kann der Robomaster Objektive automatisch identifizieren sowie Geräusche erkennen und darauf reagieren. Weitere intelligente Erkennungsfunktionen sind beispielsweise das Programmieren und Folgen von Linien oder das Identifizieren und Verfolgen von Menschen. Auch eine Gestenerkennung ist möglich.

Der Robomaster S1 ist ab Oktober 2019 im Onlineshop von DJI erhältlich. Der Preis beträgt 549 Euro. Ausserdem gibt es zusätzliches Zubehör, das im "PlayMore-Kit" gebündelt wird. Für 169 Euro können Kunden ein spezielles Gamepad, zusätzliche Gelperlen als Munition, einen Akku und einen Gelperlenbehälter erwerben.

Wie ABB mit seinem Roboter Yumi Schweizer Spitäler unterstützt, können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_157256

Kommentare

« Mehr