Heissluftfritteuse "Airfryer XXL"

Perfektes Poulet: Philips' programmierbare Pust-Power

Uhr

Philips bringt eine neue Heissluftfritteuse in die Schweiz. Der Airfryer XXL soll Frittieren, Backen, Grillen, Garen und Aufwärmen können. Da er dies mit Luft tut, soll die Zubereitung besonders fettarm sein.

Der Philips Airfryer XXL. (Source: EKEIZER@LUKKIEN.COM)
Der Philips Airfryer XXL. (Source: EKEIZER@LUKKIEN.COM)

Philips hat den Airfryer XXL vorgestellt. Die Heissluftfritteuse soll Gerichte auf den Punkt zubereiten können, verspricht der Hersteller in einer Mitteilung. Der Airfryer verfüge über Funktionen zum Frittieren, Backen, Grillen, Garen, Aufwärmen und Warmhalten.

Sensoren überwachen laut Philips den Garvorgang und regulieren in Abhängigkeit von der Menge Temperatur und Garzeit. Fünf Programme seien mit an Bord: Für frische Pommes frites, gefrorene Pommes frites, ein ganzes Huhn, Hähnchenschenkel und einen ganzen Fisch.

Der Airfryer XXL bereite im Vergleich mit traditionellen Fritteusen besonderes fettarme Speisen zu. Er biete mit 7,3 Litern Fassungsvermögen Platz für ein ganzes Hähnchen oder bis zu 1,4 Kilogramm Pommes frites. Alle abnehmbaren Teile seien zur Reinigung spülmaschinenfest.

Das Gerät mit der Modellnummer HD9860/91 ist laut Herstellerangaben ab April 2020 im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 399 Franken.

Welcher Fritteusen-Typ ist der Richtige? Die Antwort gibt es in der nächsten Ausgabe von CEtoday, die am 26. Februar erscheint.

Webcode
DPF8_171336

Kommentare

« Mehr