Stabübergabe läuft glatt

Laurastar bleibt in der Familie

Uhr

Die zweite Generation hat das Schweizer Bügelsystem-Unternehmen übernommen. Julie und Michael Monney werden Co-CEOs bei Laurastar. Ihr Vater Jean Monney bleibt Vorsitzender des Verwaltungsrats der Laurastar Group.

Michael und Julie Monney werden Co-CEOs bei Laurastar. (Source: vincent barras)
Michael und Julie Monney werden Co-CEOs bei Laurastar. (Source: vincent barras)

Das Schweizer Familienunternehmen Laurastar wird neuerdings vom Geschwisterpaar Julie und Michael Monney geleitet. Somit treten sie, laut Mitteilung, in die Fussstapfen ihres Vaters, Jean Monney, der als Vorsitzender des Verwaltungsrats im Unternehmen bleibt.

Julie Monney, zuvor bei Landor Genf, Unilever und Procter & Gamble, war laut Linkedin-Profil seit 2011 für die Marketingleitung der Laurastar Group zuständig. Ihr Bruder Michael Monney ist gemäss Mitteilung seit 2009 im Sales-Bereich der Firma tätig. Davor habe er in der Financial & Consulting Abteilung von Ernst & Young gearbeitet.

Gemeinsam sähen sich Julie und Michael Monney als "Co-Piloten" und würden sich gut ergänzen. "Ich bin sehr stolz, dass meine Kinder Teil dieser Unternehmergeschichte sind. Wir arbeiten bereits seit vielen Jahren zusammen, und dass die beiden für die Gruppe ein Mehrwert sein werden, ist eine Tatsache", kommentiert Jean Monney.

Für die Zukunft plane die Laurastar Group eine neue Fabrik und globale Zentrale in Châtel-St-Denis. Zudem wolle das Unternehmen in Asien expandieren - in China, Südkorea, Taiwan und Singapur.

Webcode
DPF8_150245

Kommentare

« Mehr