Service-Partner seit 1. Juli

Sertronics geht Partnerschaft mit Xiaomi und Sharp ein

Uhr

Sertronics ist seit 1. Juli offizielles Sharp-TV-Servicecenter in der Schweiz und auch Xiaomi-Mobile-Servicepartner. Im Falle von Xiaomi ist Sertronics die erste Schweizer Firma, die diese Lizenz erhalten hat.

(Source: YurolaitsAlbert / iStock.com)
(Source: YurolaitsAlbert / iStock.com)

Xiaomi hat Sertronics per 1. Juli als exklusiven Partner für den Service an seinen mobilen Geräten autorisiert. Damit sei Sertronics der erste offizielle Servicepartner des chinesischen Herstellers in der Schweiz.

"Durch den engen Kontakt zum Distributor entstand der direkte Kontakt zu Xiaomi. Xiaomi besuchte uns auch in unserem Standort in Birmenstorf. Durch die Möglichkeiten, die Sertronics anbieten kann, wurde innerhalb weniger Monate die Lizenz vergeben", sagt Sales and Marketing Director Damiano Randazzo.

Offizielles Sharp-TV-Servicecenter der Schweiz

Ebenfalls auf den 1. Juli 2019 übernahm Sertronics nach eigenen Angaben das Exklusivrecht als Service-Center für Sharp-TVs. Zuvor besass diese Lizenz eine Servicefirma in der Westschweiz, wie Randazzo auf Anfrage sagt.

Den Lizenzwechsel erklärt Randazzo so: "Sertronics besitzt direkte und persönliche Kontakte zu den Sales-Kanälen. Durch die Vielfalt an Serviceverträgen haben wir zu allen Kanälen einen Bezug. Wir bieten unseren Service für Geräte innerhalb und ausserhalb der Garantie an." Auch ein Vorteil sei die Grösse von Sertronics, sowie dass es international tätig sei und somit die Service-Verträge auch auf andere Länder übertragen könne.

"Sharp war zudem auf der Suche nach einem grösseren schweizweit tätigen Servicepartner, der auch Installationen und Vorort-Reparaturen tätigen kann. Die Distribution von TVs an kleinere Partner ist ein zusätzlicher Punkt gewesen, dass Sharp sich für Sertronics entschied", sagt Randazzo.

Seither sei die Nachfrage nach Service-Dienstleistungen an den Mobil-Geräten von Xiaomi sehr hoch, da sie zu einer der innovativsten und erfolgreichsten Mobile-Brands der Gegenwart zählen würden. Ob die Nachfrage nach Service-Dienstleistungen an den TVs von Sharp ebenfalls steigt, würden gemäss Randazzo die nächsten Monate zeigen.

Sertronics zukunftorientiert

"Wir werden in naher Zukunft auch längerfristige Wartungs-Verträge anbieten. Verschiedene Projekte sind diesbezüglich im Gange, bzw. in der Endphase", sagt Randazzo. Auch sollen künftig neue Marken in den Dienstleistungsumfang miteinbezogen werden. "Diskussionen mit verschiedenen Partner sind am Laufen. Wir sind kurz vor der Vertragsunterzeichnung mit zwei bekannten Herstellern."

"Ein Vorteil bei Sertronics ist, dass der Fachhändler uns nicht zuerst kontaktieren muss, um eine RMA-No. zu erhalten. Er kann uns das defekte Gerät mit Kaufbeleg und Defektbeschreibung einfach einsenden", sagt Randazzo.

Sertronics ist ein in Birmenstorf (AG) ansässiges Serviceunternehmen, das 1991 in Spreitenbach als Spin-off der Philips-Gruppe unter dem Namen Serlog Service und Logistik entstand. Die Firma tritt seit 2004 infolge eines Management-Buy-Outs und der Integration der Service-Aktivität von Sony Schweiz unter dem Namen Sertronics auf.

Heute besitzt die Firma gemäss eigenen Angaben eine Auftragslage von 180'000 pro Jahr und einen konsolidierten Umsatz von 44.3 Millionen Franken. Sertronics umfasst ein Dienstleistungsangebot für Reparaturen an TVs, Audiogeräten, Kameras, Mobil- und Haushaltsgeräten auf Modul- und Komponenten-Ebene. Das Unternehmen unterhält eine technische Hotline, betreibt Vorortservice und Installationen und vertreibt Zubehör und Ersatzteile. Zudem bietet es einen IT-Service an, dessen Auftragsanteil derzeit etwa 10% ausmache.

Webcode
DPF8_146271

Kommentare

« Mehr