Digital Signage

LG und Ricoh machen gemeinsame Sache

Uhr

LG und Ricoh knüpfen engere Bande. Der japanische Druckerhersteller soll künftig mehr Digital-Signage-Displays von LG nach Europa bringen. Ricoh-Kunden sollen im Gegenzug von einem grösseren Produktesortiment profitieren.

LG und Ricoh haben an der ISE 2019 eine Partnerschaft vereinbart. (Source: Netzmedien)
LG und Ricoh haben an der ISE 2019 eine Partnerschaft vereinbart. (Source: Netzmedien)

LG und Ricoh haben eine Partnerschaft vereinbart. Ab dem 1. April solle Ricoh seine Rolle als Reseller von LG-Displays in Europa stärken. Der japanische Druckerhersteller soll also mehr Digital-Signage-Produkte von LG vermarkten. Im Gegenzug könnten die Kunden von Ricoh auf ein grösseres Sortiment zurückgreifen, teilt das Unternehmen mit.

"Durch die Integration der LG-Technologie in unser Communication-Services-Angebot bieten wir unseren Kunden Zugang zu einem wachsenden Portfolio an innovativen Lösungen und technischem Know-how", lässt sich David Mills, CEO von Ricoh Europe, in der Mitteilung zitieren.

Die beiden Unternehmen hätten die Partnerschaft an der Integrated Systems Europe 2019 vereinbart. Die diesjährige Ausgabe der Digital-Signage- und AV-Messe übertraf die Besucher- und Ausstellerzahlen des Vorjahrs. 81'268 Besucher und 1301 ausstellende Unternehmen aus aller Welt kamen auf einer Ausstellungsfläche von 56'100 Quadratmetern in Amsterdam zusammen. Lesen Sie hier mehr dazu.

Die kommende Ausgabe der ISE ist die letzte in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam. Ab 2021 findet sie nicht mehr an der Nordsee, sondern in Barcelona statt. Warum die Messe zügelt, können Sie hier nachlesen.

Die Highlights der ISE 2019 gibt's auch hier im Video zur AV-Messe:

Webcode
DPF8_134605

Kommentare

« Mehr