Theta Z1

Ricoh erweitert den Kreis

Uhr

Ricoh hat mit der Theta Z1 die 6. Generation seiner 360-Grad-Kamera-Serie präsentiert. Sie verfügt über verbesserte Technologien wie einen überarbeiteten Bildverarbeitungsalgorithmus und Rotationsstabilisierung. Verschiedene Plug-ins bieten zusätzliche Anwendungsmöglichkeiten.

Ricoh Theta Z1. (Source: Ricoh)
Ricoh Theta Z1. (Source: Ricoh)

Ricoh Imaging hat die Theta Z1 lanciert, die 6. Generation seiner 360-Grad-Kamera-Serie. Die Kamera verfügt laut Mitteilung über zwei 1,0-Zoll-Sensoren – jeweils einen pro Objektiv – die 360-Grad-Afnahmen mit einer effektiven Auflösung von 23 Megapixel und Videos in 4K-Qualität ermöglichten. Die Lichtempfindlichkeit sei auf ISO 6400 erhöht worden.

Um Bildrauschen zu reduzieren und Auflösung und Belichtungssteuerung zu verbessern, habe der Hersteller den Bildverarbeitungsalgorithmus neu überarbeitet. Ausserdem nehme die Kamera einen automatischen Ausgleich des Dynamikbereichs vor, um starke Kontraste unterschiedlicher Bildbereiche auszugleichen. Eine 3-Achsen-Rotationsstabilisierung verhindere Verwachlungen während der Aufnahme.

Ein integrierter OLED-Monitor zeige wichtige Status-Informationen wie z.B. den Aufnahmemodus, verbleibende Akkuladung, die Anzahl der möglichen Aufnahmen, Blendenzahl und ISO-Empfindlichkeit an. Ausserdem sei die Kamera mit einem Qualcomm Snapdragon Prozessor und einem Android-basierten Betriebssystem ausgestattet, sodass durch die flexible Installation diverser Plug-ins die Anwendungsmöglichkeiten erweitert werden könnten.

Die Theta Z1 werde sowohl den Ansprüchen von Profifotografen, als auch den Anforderungen spezieller Business-Anwendungen gerecht, wie Ricoh schreibt. In der Schweiz sei sie ab März 2019 zum UVP von 1'149 Franken verfügbar.

Tags
Webcode
DPF8_128062

Kommentare

« Mehr