Hausgerätemesse in Chicago

IHA nennt die Haushaltstrends für 2019

Uhr

Der Branchenverband IHA hat mehrere Trends ausgemacht, die dieses Jahr den Haushaltsgerätemarkt dominieren. An der International Home + Housewares Show in Chicago sind Individualität, gesunde und internationale Küche, das Smarthome und "Cwtch" die heissen Themen.

(Source: tpsdave / Pixabay.com)
(Source: tpsdave / Pixabay.com)

Vom 2. bis 5. März findet in Chicago die International Home + Housewares Show mit mehr als 2200 Ausstellern statt. Messeveranstalter ist der Branchenverband International Housewares Association (IHA). In einer Mitteilung zählt der IHA grosse Trends in der Haushaltsbranche auf, die es an der Messe zu sehen geben wird.

Individualität

Laut IHA suchten Konsumenten in den USA nach Haushaltsprodukten, mit denen sie ihre Individualität ausdrücken können. Joe Derochowski, Analyst beim Marktforscher NPD, sagt: "Verbraucher versuchen, ihren eigenen Look zu kreieren." Das Trendforschungsunternehmen Trend One zählt die Personalisierung bei Produkten und Dienstleistungen im Bericht Mega Trends 2021 zu den wichtigsten Bewegungen. Als Beispiele nennt der IHA personalisierbare, intelligente Haushaltsgeräte, Spezialkochgeschirr oder die Craft-(Bier)-Bewegung.

Zu Hause essen

Ein weiterer Trend sei, dass Konsumenten vermehrt zu Hause (mit Freunden) essen würden. Der durchschnittliche Amerikaner ass zur Jahrtausendwende laut NPD noch 216 Mal auswärts, im vergangenen Jahr tat er dies nur noch 185 Mal. Zu dieser Entwicklung beigetragen hätten etwa das Wachstum im Onlineshopping und die Beliebtheit von Streaming-Diensten wie Netflix.

Gesunde Ernährung

Auch die gesunde Ernährung werde immer wichtiger. Ernährungsbewusste Konsumenten suchten mehr Obst und Gemüse und mehr hausgemachte Mahlzeiten statt verarbeiteten Lebensmitteln. Produkte wie Multikocher, Low-Fat-Friteusen und weitere Spezialgeräte unterstützten diesen Trend.

Internationale Küche

Ausser gesunder Ernährung wollten Konsumenten auch zunehmend Speisen aus aller Welt verköstigen. Laut einer Umfrage würden vier von fünf Millenials gerne neue regionale oder ethnische Lebensmittel kochen. 40 Prozent der Umfrageteilnehmer koche mehr solcher Gerichte als noch vor zwei Jahren.

Smarthome-Produkte

Mit Smarthome-Produkten, die den Konsumenten beim Kochen assistieren, sei es weniger einschüchternd geworden, neue Rezepte und Lebensmittel auszuprobieren. Die globale Smarthome-Kategorie soll laut Marktforscher Zion Market Research von 24,1 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016 auf über 53 Milliarden Dollar im Jahr 2022 wachsen. Die grössten Trends im Smarthome-Markt seien künstliche Intelligenz und Sprachsteuerung für das assistierte Kochen sowie die automatische Nachbestellung und Heimlieferung von Produkten.

Orange, Blau und "Cwtch"

Bei Farben gehe der Trend generell zu kräftigen, hellen Farben wie Orange und Blau (Navy und Indigo). Der Forbes-Trendbericht erwartet, dass auch Töpfe und Pfannen künftig bunter daher kommen. Auf den dänischen Lifestyle-Trend Hygge soll nun Cwtch kommen. Das walisische Wort steht für lockeres Kuscheln und beschreibt ähnlich wie Hygge einen warmen, komfortablen Ansatz für Design und Unterhaltung, bei dem man sich zu Hause sicher und geborgen fühle. Typische Produkte seien etwa Decken mit weichen Texturen wie Wolle, Kaschmir oder Kunstpelz.

Webcode
DPF8_123182

Kommentare

« Mehr