Rebranding und Neupositionierung des SCSC

Schweizer Shopping-Center-Verband stellt sich neu auf

Uhr

Der Schweizer Shopping-Center-Verband heisst ab 2019 neu Swiss Council Community. Sie löst den ehemaligen Branchenverband nach 10 Jahren ab.

(Source: xy / Fotolia.com)
(Source: xy / Fotolia.com)

Der Schweizer Shopping-Center-Verband (SCSC) hat sich einen neuen Namen verpasst und weitere Änderungen angekündigt. Wie in einer Mitteilung steht, heisst der Branchenverband ab 2019 Swiss Council Community (SCC). Die SCC soll den SCSC nach 10 Jahren ablösen, voraussichtlich an der regulären Generalversammlung 2019, und eine zeitgemässe Netzwerk-Plattform für die Retail-, Handelsimmobilien- und Shoppingcenter-Branche sein.

Als Grund für das Rebranding und die Neupositionierung nennt der Verband disruptive Marktveränderungen. SCSC-Präsident Philipp Schoch sagt: "Wir benötigen Strukturen, die eine aktive Weiterentwicklung ermöglichen. Dies ist aus unserer Sicht in der heutigen Verbandsform und im unseren aktuellen Branchen-Umfeld nicht mehr möglich."

Die SCC sei eine national und international vernetzte Community. Sie biete ihren Mitgliedern analoge und digitale Plattformen und mit Anlässen, Studienreisen und Weiterbildungsangeboten Möglichkeiten für einen regen Austausch. Die Internetplattform ermögliche zudem allen Mitgliedern, sich individuell zu präsentieren und untereinander zu kommunizieren.

In ihrer neuen Form wolle die SCC die Zielgruppe zu relevanten Branchen erweitern, die Marktleistungen ausbauen und eine tragfähige Organisation aufbauen. Marcel Stoffel, Gründer und CEO der neuen Community, sagt: "Mit der SCC sind wir heute viel breiter aufgestellt, führen zusammen, was zusammen gehört und können unsere Aktivitäten bündeln." Die SCC ist Partner des International Council of Shoppingcenters ICSC.

Webcode
DPF8_115137

Kommentare

« Mehr