Event in Chicago

Was Besucher der International Home and Housewares Show 2019 erwartet

Uhr | Aktualisiert

Mitte März ruft der internationale Branchenverband IHA zur grössten Hausgerätemesse nach Chicago. An der International Home and Housewares Show 2019 profitieren Besucher von einem umfangreichen Rahmenprogramm inklusive Keynotes, Party und einer Tour durch den US-Einzelhandel.

Keynote von Tom Mirable an der IH+HS 2017. (Source: Christina BeDell 2017)
Keynote von Tom Mirable an der IH+HS 2017. (Source: Christina BeDell 2017)

Vom 2. bis 5. März 2019 lockt die International Home and Housewares Show (IH+HS) nach Chicago. In den Messehallen der "Windy City" erleben Besucher während der Show tausende neue Produkte und Marken für alle Bereiche des Hauses von mehr als 2200 Ausstellern, wie der Veranstalter International Housewares Association (IHA) mitteilt. Zwar dominieren US-Aussteller die Messe und zeigen entsprechend Produkte für den amerikanischen Markt wie Schneidbretter im XXL-Format für den Pick-up, damit Jäger das Wild gleich vor Ort zuschneiden können. Doch wie in diesem Jahr dürften auch 2019 wieder einige Schweizer Aussteller an der Messe vertreten sein.

Der Branchenverband will auch an der kommenden Messe einen besonderen Fokus auf die Neuheiten fürs vernetzte Haus legen. Der IHA schreibt vom Smarthome als einer der wichtigsten Trendkategorien. So wächst der Smart Home Pavillon 2019 auf über 30 Aussteller, die Smarthome-Marken und vernetzte Produkte zeigen. Aus­serdem gibt es auf der Smart-Talks-Bühne im Pavillon an jedem Messetag Präsentationen, Podiumsdiskussionen und Interviews mit Branchenführern. Weitere Neuheiten fürs Smarthome finden Besucher auch in der "Wired + Well Expo" mit über 300 Ausstellern.

Extraprogramm für Frühaufsteher

Zu den weiteren Highlights der kommenden IH+HS zählt die IHA unter anderem die "New Exhibitor Preview" am Samstagmorgen kurz vor Messebeginn. Frühaufsteher können sich von 8 bis 10 Uhr ein Bild der Produkte von 90 Neuausstellern machen. Zur gleichen Zeit finden Händler und Einkäufer Denkanstösse für neue Geschäftsmöglichkeiten in der "Trending Today Preview". Diesmal richtet die Trend-Vorschau den Fokus auf die Craft-Brauer-Bewegung und ihre verschiedenen Arten wie Kaffee, Bier, Cocktails und Wasser. Dazu gehören natürlich auch Spezialgläser und -zubehör sowie die Wasserfiltration.

Die "Discover Design Expo" zeigt Designtrends aus aller Welt. Die Aussteller decken alle Messekategorien ab. Am Sonntagabend können Besucher ausserdem am Networking-Event "Toast to the Trends" teilnehmen, um sich mit den Ausstellern und Branchenkollegen aus der ganzen Welt auszutauschen.

Der Inventors Corner befindet sich der "Clean + Contain Expo". Mehr als 60 Aussteller präsentieren dort Innovationen für den Haushalt und marktreife Erfindungen. Zudem findet im Inventors Corner auch die "Inventors Revue" statt, an der Start-ups ihre Ideen einem Expertengremium vorstellen können. Erfahrene Erfinder geben an Vorträgen Tipps für den Erfindernachwuchs. Ebenso können im Innovation Theater über 20 Präsentationen zu internationalen Lifestyle-Trends, Einkaufsgewohnheiten, Best Practices im Einzelhandel und mehr besucht werden.

Von den Keynotes an die Messeparty zum Shopping bei Walmart

Die Hausgeräte-Show bietet parallel zur Messe auch wieder mehrere Keynote-Sessions mit Branchenexperten wie der Farbspezialistin Lee Eiseman. Ihre Themen sind auch diesmal an zwei Vorträgen die Farbtrends im Haushalt sowie die Philosophie der Farbe und wie sich diese auf den Einzelhandel und das Kaufverhalten der Kunden auswirkt. An der Keynote des Trendexperten Tom Mirabile erfahren Zuhörer, welche Veränderungen bei Kunden und im Einzelhandel die Haushalts- und Haushaltswarenindustrie verändern. Erika Sirimanne vom Marktforscher Euromonitor International untersucht, wie sich die Kommunikation von Mensch zu Mensch in der vernetzten Gesellschaft verändert und welche Auswirkungen dies auf den Einzelhandel mit Haushaltswaren weltweit hat.

Locker zu geht es dann am Montagabend während der Showparty "Networking After Dark Reception", die kostenlos für alle internationalen Messebesucher ist. Das für die Party verantwortliche International Business Council ist eine Gruppe von IHA-Mitgliedern, die im internationalen Hausgeräte-Geschäft tätig sind. 2018 riefen sie zur 80er-Party mit Live-Musik und zahlreichen Arcade-Automaten mit Spieleklassikern wie Pac-Man und Frogger, begleitet von internationalen und US-Häppchen wie Corn Dogs und Mini Burgern.

Der Branchenverband IHA zeichnet an der GIA-Award-Nacht ausserdem Hersteller für gelungenes Produktdesign, Benutzerfreundlichkeit, Umweltbewusstsein und Leistung aus. Einzelfachhändler und Fachhandelsketten bekommen am Retail-Award Preise für gelungene (digitale) Ladengestaltung.

Nach der Messe ruft die IHA am Mittwoch zur "Chicago Retail Tour", an der internationale Besucher einen Tag lang Einzelhandelsgeschäfte im Raum Chicago wie Walmart, Macy’s oder Lowe’s besuchen. Die Tour beginnt mit einem kostenlosen Frühstück und einem Überblick über den US-Einzelhandel.

Der Bielefelder Mehrbranchenverbund EK/servicegroup ist der europäische Kooperationspartner der IHHS. Wie schon zuvor garantiert dieser den teilnehmenden Handels- und Industriepartnern nach eigener Angabe einen effizienten Messebesuch und darüber hinaus exklusive Einblicke in aussergewöhnliche Konzepte am Handelsplatz Chicago.

Weitere Informationen zur Messe, Ausstellern und Veranstaltungen sowie eine kostenlose Onlinevoranmeldung findet sich unter www.housewares.org.

Webcode
DPF8_111559

Kommentare

« Mehr