i9-CPU und 32 Gigabyte RAM

HP verpasst Zbooks ein Upgrade

Uhr | Aktualisiert

HP Inc. hat an einer Adobe-Konferenz neue Details zu seinen Zbooks enthüllt. Stärkere Prozessoren und Grafikkarten sollen die kreative Arbeit in Zukunft erleichtern.

HP Zbook Studio (Source: HP Inc.)
HP Zbook Studio (Source: HP Inc.)

HP hat an der Veranstaltung Adobe Max neue Hardware für seine Zbook-Produktelinie angekündigt. Das Unternehmen hat das HP Zbook Studio, das HP Zbook Studio x360, HP Zbook 15 und das HP Zbook 17 aufgerüstet, wie es in einer Medienmitteilung schreibt.

Die Geräte sind laut Mitteilung nun auch mit Intel Core i9-Prozessoren verfügbar. Der Arbeitsspeicher könne auf bis zu 32 Gigabytes erweitert werden, bei einzelnen Geräten ab Dezember 2018 sogar auf 128 Gigabytes. Zudem solle die Festplatte nun dank einer Harddrive-Spiegelung ein Backup-System zur Verfügung haben. Für das Zbook Studio und das Studio x360 gebe es zusätzlich eine stärkere Grafikkarte, die Nvidia Quadro P2000. Die Geräte würden nun auf Wunsch auch mit einem entspiegelten Bildschirm geliefert.

Neues Plug-in angekündigt

Auch betreffend Software hat HP Neuigkeiten. Das Unternehmen präsentierte ein kostenloses Plug-in für den Adobe Illustrator. Der "Smartstream Designer for Designers" helfe Nutzern, leichter Anpassungen und Personalisierungen an Designs vorzunehmen. Zudem könne man dank einem integrierten Feature Seed-Dateien erstellen, um einzigartige Ergebnisse zu kreieren.

In der Schweiz gibt es das HP ZBook Studio x360 für einen UVP von 2199 Franken, wie HP in der Mitteilung schreibt. Das HP ZBook Studio soll für einen UVP von 2399 Franken erhältlich sein.

Webcode
DPF8_112305

Kommentare

« Mehr