Hotel-TV-Trends: Podium mit Peter Müller

Welche Rolle Alltron im Schweizer Hotel-TV-Markt einnimmt

Uhr | Aktualisiert

Was passiert im Markt für Hotel-TVs? Hersteller, Distributoren und Händler teilen in diesem Podium ihre Einschätzung. In diesem Podium gibt Peter Müller Auskunft über Alltrons Rolle im Hotel-TV-Markt.

Peter Müller Gruppenleiter Professional AV Alltron. (Source: Competec)
Peter Müller Gruppenleiter Professional AV Alltron. (Source: Competec)

Welche Entwicklung erwarten Sie im Schweizer Markt für Hotel-TVs?

Peter Müller: Wir erwarten, dass sich bei den grösseren Hotels und Hotelketten eine gewisse Sättigung einstellt. Viele haben bereits auf moderne Systeme umgestellt, und Flächen für grosse Hotel-Neubauten und somit für neue gross dimensionierte Beschaffungsprojekte gibt es wenig in der Schweiz. Da die Hospitality-TV-Gesamtlösungen immer leistungsfähiger und gleichzeitig einfacher zu betreiben werden, können sie nun auch von kleineren Hotels, B&Bs oder Anbietern von Serviced/Business Apartments eingesetzt werden, die nicht zwingend eigenes IT-Personal beschäftigen. Hier liegt noch ein grosses Potenzial für Zusatzverdienste brach, sowohl für die Hotels als auch für den Fachhandel. Deshalb müssen wir zusammen mit den Integratoren noch intensiver daran arbeiten, diese Vorteile zu vermitteln.

Was sind die Technologietrends bei Hotel-TVs?

Die Bedienung und Administration für Hotelfernseher werden immer einfacher. Zentral verwaltete Hospitality-TV-Gesamtlösungen wie Samsungs Lynk Reach oder Philips’ CMND verbreiten sich und bringen im Unterhalt grosse Zeitersparnisse ein. Auch ein Trend ist die Integration von Social Media. Zu den Bedürfnissen der Hotelgäste gehören Funktionen wie das Konsumieren von Kanälen aus dem Heimatland, das Aufnehmen von TV-Sendungen zur späteren Wiedergabe und das Streaming vom eigenen Mobilgerät auf den Fernseher. Allerdings besteht auch der Trend, dass die Gäste Dienste wie Netflix auf dem eigenen Mobilgerät konsumieren und gar nicht auf dem Fernseher. Moderne Systeme binden deshalb selbst mitgebrachte Mobilgeräte auf clevere Art ein. Was im Gastgewerbe derzeit noch wenig nachgefragt wird: 4k- oder gar 8k-Auflösung. Vermutlich deshalb, weil noch kein entsprechender Content angeboten wird.

Arbeiten Sie für Hotel-TV-Projekte mit Partnern oder direkt mit den Hotels zusammen?

Wir arbeiten mit verschiedenen Integratoren zusammen und unterstützen sie, damit unsere Partner die Endkunden in der Hotellerie optimal beraten und betreuen können.

Webcode
DPF8_107499

Kommentare

« Mehr