Erlebnisinseln in Dietlikon vorgestellt

Media Markt ist auch ein Kochstudio

Uhr

Media Markt Schweiz hat den umgebauten Markt in Dietlikon präsentiert. CEO Martin Rusterholz bekannte sich zum stationären Handel, stellte eine neue Marke im Sortiment und einen neuen CPO vor.

Media Markt Schweiz hat heute zur Präsentation des umgebauten Marktes in Dietlikon geladen. Neu sollen neun Erlebnisinseln für mehr Inspiration und Vergnügen beim Einkaufen sorgen, wie CEO Martin Rusterholz sagte. "Dort geht es uns nicht ums Verkaufen, sondern darum, den Besuch bei uns zu einem emotionalen Erlebnis zu machen", erklärte Marco Frischknecht, Geschäftsführer des Media Markt Dietlikon. Die Kunden könnten alle Produkte auf den Inseln ausprobieren.

Der Media Markt in Dietlikon bietet etwa einen E-Sports-Bereich mit Laptops und Desktop-PCs sowie eine VR-Zone mit 4 Kabinen zum Spielen. Weitere Erlebnisinseln sind unter anderem eine Beauty-Ecke, eine Barrista Lounge, eine DJ-Bühne, auf der etwa Autogrammstunden stattfinden könnten, eine Kinderecke und eine Küche, in der Media Markt Kochkurse anbieten will. Media Markt plant zudem in der neuen Kundenworkshop-Insel Kurse etwa für iPads und Kameras. Ausserdem bietet Media Markt noch mehr Herstellerinseln, darunter die laut Geschäftsführer Frischknecht grösste Microsoft-Insel der Schweiz.

"Nur Media Markt gross genug"

Mit den Inseln zeige Media Markt, dass der stationäre Handel nach wie vor von zentraler Bedeutung sei, sagte Rusterholz. Er zählte Gründe für den stationären Handel auf. So sei den Kunden nach wie vor wichtig, dass sie Produkte sofort mitnehmen könnten. Auch bei Reparaturen sei der stationäre Handel gegenüber Online im Vorteil, wenn es etwa schnell gehen müsse. Ausserdem könnten Kunden nur stationär die Haptik der Produkte fühlen und sich über alle Sinne inspirieren lassen, was Media Markt mit den Erlebnisinseln noch verstärken wolle.

Laut Rusterholz verfügt nur Media Markt über Läden, die gross genug für solche Erlebnisinseln sind. Deshalb wolle er auch an der Grössenordnung ab 2000 Quadratmetern für Media Markt festhalten. In kleineren Media Märkten wie in Aarau seien solche Erlebnisinseln nicht denkbar. Media Markt plane die Inseln aber wo immer möglich. Denkbar seien als nächstes etwa die Märkte in St. Gallen, Kriens, Lyssach und Genf. Zunächst will Media Markt laut Rusterholz aber ein halbes Jahr Erfahrungen in Dietlikon sammeln und entscheiden, welche Themeninseln ebenfalls möglich seien.

Kosten in Höhe von mehreren 100'000 Franken

Media Markt stellte die Erlebnisinseln in Dietlikon im laufenden Betrieb in fünf Wochen auf. Rusterholz nennt Baukosten in Höhe von mehreren 100'000 Franken. Die Inseln nehmen rund 10 Prozent der Gesamtverkaufsfläche von 3600 Quadratmetern in Dietlikon ein. Das Sortiment sei deswegen aber nicht kleiner geworden, nur die Präsentation habe sich verändert, sagt eine Media-Markt-Sprecherin. Auch die Anzahl Mitarbeiter sei trotz der zusätzlichen Beratungsleistung unverändert. Rusterholz bemerkt deshalb auch, dass es an gut besuchten Samstagen wohl nicht möglich sei, etwa Workshops anzubieten.

Media Markt will grundsätzlich mehr Services und Solutions anbieten, wie Rusterholz sagte. Damit wolle er die Margenerosion im CE-Handel ausgleichen. Ein Viertel der 60 Mitarbeiter in Dietlikon sei vom Service, der Übergang zwischen Fachberater und Service aber fliessend. Wie viel Media Markt mit Dienstleistungen wie Lieferungen und Reparatur-Service verdient, wollte oder konnte Rusterholz nicht sagen.

Neu Loewe und neuer CPO

Doch nicht nur beim Service, auch bei den Marken kommt Media Markt dem Fachhandel näher. So zeigt Media Markt in Dietlikon erstmals in der Schweiz eine Herstellerinsel von Loewe. Ab morgen können sich Kunden selbst ein Bild vom umgebauten Media Markt machen.

Auch neu bei Media Markt ist der Chief Purchase Officer (CPO). Wie Rusterholz bei der Eröffnung sagte, verantwortet Patrick Marti neu den Einkauf von Media Markt Schweiz und nimmt Einsitz in die Geschäftsleitung. Er war bis im Sommer CEO bei Mobility, bringt aber auch Branchenerfahrung mit, etwa als Spartenleiter bei Melectronics.

Patrick Marti ist neuer CPO bei Media Markt Schweiz. (Source: Mobility)

Webcode
DPF8_108701

Kommentare

« Mehr