Weniger Funktionen, mehr Probleme

Logitech verärgert Kunden mit Update für Boom 2 und Megaboom

Uhr

Logitech hat mit einem App-Update mehrere Funktionen von seinen Lautsprechern Boom 2 und Megaboom entfernt. Nutzer zeigen sich verärgert und melden Schwierigkeiten mit der App.

UE Megaboom von Logitech. (Source: Ultimate Ears)
UE Megaboom von Logitech. (Source: Ultimate Ears)

Logitech hat mehrere Funktionen von seinen Ultimate-Ears-Lautsprechern Boom 2 und Megaboom entfernt. Wie Golem schreibt, zeigen sich Nutzer in Foren verärgert darüber, dass Amazons Alexa, die Weckerfunktion, die Ferneinschaltung und weitere Funktionen weg sind.

Der Hersteller habe die Funktionen per App-Update abgestellt. Wer das Update bei seinem Gerät nicht ausführt, könnte die bisherigen Funktionen weiterhin nutzen. Logitech informierte beim Update Release über die Entfernung von Alexa und der Weckerfunktion, Nutzer berichten aber von weiteren entfernten Funktionen und Schwierigkeiten mit der App. So seien die Lautstärkeregelung und der Equalizer innerhalb der App schwerer erreichbar. Zudem melden Nutzer Probleme beim Koppeln von zwei Lautsprechern.

Gegenüber Engadget sagt Logitech, mit der Entfernung der Alexa-Integration wolle man sich darauf konzentrieren, die Kernfunktionen zu verbessern. Für eine verfünftige Alexa-Nutzung empfiehlt der Hersteller die Lautsprecher Blast oder Megablast. Auf die verschwundene Weckerfunktion ging Logitech nicht ein. Gegenüber Androidpolice sagt Logitech, durch das Update seien die Funktion zum Ein- und Ausschalten aus der Ferne und der Equalizer verbessert worden. Nutzer behaupten aber, die Remote-Bedienung sei durch das Update nicht mehr möglich.

Webcode
DPF8_105349

Kommentare

« Mehr