Negativtrend hält an

Detailhandelsumsätze fallen im August

Uhr

Die Detailhandelsumsätze sind im vergangenen August leicht gesunken. Der Nicht-Nahrungsmittelsektor verbuchte hingegen leichtes Wachstum.

Die Detailhandelsumsätze sind im August 2017 im Vergleich zum Vorjahr nominal um 0,6 Prozent gefallen. Dies berichtet das Bundesamt für Statistik unter Bezug auf provisorische Ergebnisse. Damit setzt sich der Negativtrend vom Juli fort. Die realen Detailhandelsumsätze, bereinigt um Verkaufs- und Feiertagseffekte und inklusive Teuerung, fielen im Vorjahresvergleich um 0,2 Prozent.

Bereinigt um Verkaufs- und Feiertagseffekte verzeichnete der Detailhandel ohne Tankstellen im August einen Rückgang des realen Umsatzes von 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Der Detailhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren verbuchte eine Abnahme der realen Umsätze von 1,2 Prozent, während der Nicht-Nahrungsmittelsektor ein reales Plus von 1,2 Prozent registrierte.

Webcode
DPF8_60485

Kommentare

« Mehr